Anschlag in Straßburg 2018: Täter auf der Flucht - vier Angehörige festgenommen

Liveblog zu Anschlag in Straßburg : Täter weiter auf der Flucht - vier Angehörige festgenommen

Terror-Anschlag in Straßburg: Polizei sichert Grenze zu Deutschland

Erneut wurde Frankreich von einem Terrorangriff erschüttert. In Straßburg hat ein Mann am Dienstagabend nahe des Weihnachtsmarktes drei Menschen getötet und viele verletzt. Er ist auf der Flucht, der Großeinsatz dauert an. Alle Infos dazu in unserem Liveblog.

  • Behörden korrigieren Opferzahlen auf 3 Tote und 14 Verletze
  • Täter auf der Flucht - Großfahndung auch in Deutschland
  • Bilder vom Großeinsatz in Straßburg
  • Höchste Terrorwarnstufe in Frankreich
  • 12/12/18 12:50 PM
    An dieser Stelle beenden wir vorerst unsere Live-Berichterstattung. Wir melden uns wieder, sobald es aktuelle Entwicklungen rund um den Anschlag nahe des Straßburger Weihnachtsmarktes gibt.
  • 12/12/18 12:43 PM
    Auch nach dem Anschlag in Straßburg fühlt sich die Polizei mit Blick auf den Schutz der deutschen Weihnachtsmärkte gut vorbereitet. „Wir haben unsere Polizeibehörden schon vor Beginn der Weihnachtsmärkte angewiesen, deutlich mehr sichtbare Präsenz zu zeigen“, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Mittwoch in Düsseldorf. Dies sei auch umgesetzt worden.
    Es gebe keine konkreten Hinweise auf Anschlagspläne in NRW, gleichwohl eine abstrakt hohe Gefahr. Wenn es erforderlich sein sollte, werde auf eine veränderte Sicherheitslage entsprechend reagiert. (dpa)
  • 12/12/18 12:38 PM
    Inzwischen mehren sich die Berichte von Augenzeugen, wonach der mutmaßliche Täter während seines Angriffs laut "Allahu Akbar" (Gott ist groß) gerufen haben soll. Generalstaatsanwalt Rémi Heitz geht von einer islamistisch motivierten Tat aus.
  • 12/12/18 11:43 AM
    Damit endet das kurze Statement des Staatsanwalts. Viele neue Erkenntnisse hat er nicht mitteilen können. Allerdings - so betonte er mehrfach - möchte er aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht ins Details gehen.
  • 12/12/18 11:41 AM
    Vier Angehörige des Verdächtigen wurden in Gewahrsam genommen.
  • 12/12/18 11:40 AM
    Über Nacht habe es bereits mehrere Hausdurchsuchungen gegeben. Details möchte Rémi Heitz dazu noch nicht nennen. Der flüchtige Täter sei jedoch mehrfach vorbestraft, habe sich im Gefängnis radikalisiert und sei in der Gefährderkartei aufgeführt.
  • 12/12/18 11:37 AM
    Der Staatsanwalt fasst die Ereignisse des Vorabends zusammen. Nach der Attacke in der Innenstadt soll der Täter in eine kurze Schießerei mit Soldaten verwickelt gewesen sein. Dabei wurde er verletzt. Anschließend sei der Mann geflohen und in ein Taxi gestiegen.
  • 12/12/18 11:35 AM
    Eine Person schwebt momentan noch in Lebensgefahr. Der Täter konnte noch immer nicht festgenommen werden.
  • 12/12/18 11:33 AM
    Rémi Heitz spricht von einem terroristischen Angriff, der zwei Tote und 13 Verletzte gefordert hat. "Der Terrorismus hat erneut unser Gebiet getroffen", sagt er gleich zu Beginn seines Statements.
  • 12/12/18 11:32 AM
    Die Pressekonferenz beginnt. Der Generalstaatsanwalt tritt vor das Mikrofon.
Tickaroo Liveblog Software
(mro)