Frühstück An Der Gommanschen Mühle: Die Zugkraft ist ungebrochen: 400 Gäste lassen es sich richtig gut schmecken

Frühstück An Der Gommanschen Mühle : Die Zugkraft ist ungebrochen: 400 Gäste lassen es sich richtig gut schmecken

Der Umzug aus dem Winkelschen Busch zur Gommanschen Mühle hat dem traditionellen Waldfrühstück an Christi Himmelfahrt in Sonsbeck keinen Abbruch getan: Trotz der widrigen Witterungsverhältnisse konnte der Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins (HVV), Karl van Huet, etwa 400 Gäste begrüßen.

Für die war der Frühstückstisch an der Mühle reichhaltig gedeckt. Unter ihnen ließ sich auch Bürgermeister Heiko Schmidt mit seiner Familie das Frühstück in geselliger Runde schmecken. Das traditionelle Waldfrühstück hatte vor zwei Jahren verlegt werden müssen, weil es von den Mitgliedern des Heimat- und Verkehrsvereins wegen immer zahlreicher werdender Vorschriften und Auflagen nicht mehr zu stemmen war, so Geschäftsführer Willi Schulte.

Doch der Umzug hat dem Zuspruch bei den Bürgern keinen Abbruch getan. Auch am neuen Standort ist der Zuspruch auf die Einladung der Sonsbecker Heimatfreunde ungebrochen.

(jas)
Mehr von RP ONLINE