1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Radsport: Die zehnte Veener Radnacht um den Kirchturm

Radsport : Die zehnte Veener Radnacht um den Kirchturm

Am Freitag geht's um 18 Uhr mit den Kinderläufen los. Radsport-Legende Hennes Junkermann hat sich angekündigt.

Als der Ehrengast der kommenden Radnacht im Krähendorf seine ersten sportlichen Erfolge feierte, waren die amtierenden Vereinsmeister der ausrichtenden Radsportgruppe (RSG) der Veener Borussia, Angela und Martin Ehren, noch nicht geboren. Der 80-jährige Hennes Junkermann, eine deutsche Radsportlegende, wird am nächsten Freitag bei der zehnten Auflage gegen 18 Uhr in der Dorfmitte im Start und Zielbereich erwartet. Die Geschwister Ehren werden derweil erst einige Stunden später im Mittelpunkt stehen. Das interne Rennen um das grüne bzw. blaue Trikot wird der letzte Höhepunkt der Veranstaltung sein und die Entscheidung hier laut Mitorganisator Franz Gesthuysen gegen 22 Uhr fallen.

Zunächst gehen die kleinsten Teilnehmer auf die Strecke. Kinder bis zum achten Lebensjahr fahren um 18 Uhr zwei Runden ohne Wertung. Alle erhalten Sonderpreise, Pommes und Eis. Daran sollen sich die Jugendläufe anschließen. Weiter geht's mit dem Prolog. Im Einzelzeitfahren mit Start vor dem "Brotkörbchen" muss eine 770 Meter lange Runde absolviert werden. Der Sieger bekommt zwei Fünf-LiterFässchen Bier. 21 Aktive wollen dabei sein. Für das dann folgende Mannschaftszeitfahren sind noch vier Startplätze frei. Bis gestern hatten sich 16 4er-Teams angemeldet.

  • Das Trainer-Team Nico Scholten (l.), Mareike
    Jugendarbeit zahlt sich jetzt aus : Frauenfußball ist zurück beim SV Menzelen
  • TuS-Akteur Rune Sevecke, hier beim Sprungwurf,
    Handball : Der Anspruch lautet Klassenerhalt
  • André Köhler, hier im Jahr 2011
    Fußball : „Zecke“ ist der Liebling der Ex-Trainer

Es gibt eine Hobby- und Sportwertung. Viermal muss eine 670 Meter lange Runde zurückgelegt werden. Entscheidend ist die Zeit des letzten Fahrers beim Zieleinlauf. Zum engen Favoritenkreis gehören erneut die Rennschnecken aus Uedem, die sieben der neun Rennen für sich entscheiden konnten und etliche Bierfässchen mitnehmen durften. Damenteams werden gesondert gewertet. Die Startzeiten sind am 31. Juli ab 21 Uhr auf der RSG-Internetseite einsehbar, teilte der Ausrichter mit. Auch das Funbike-Rennen wird wieder angeboten. Vier Mitglieder aus der gastgebenden Abteilung legen eine Zeit auf einer geraden 200m-Sprintstrecke vor, die die Gegner unterbieten müssen. Für dieses Spaßrennen kann man sich noch am Abend des 1. August anmelden. Wie in den Vorjahren endet die Radnacht mit der Vereinsmeisterschaft über zehn Runden mit drei Sprintwertungen. Gesthuysen wies daraufhin, dass diesmal die weiblichen Sieger als Belohnung keinen Gerstensaft, sondern Sektflaschen überreicht bekommen. Anmeldung und Infos unter www.rsg-borussia-veen.de.

(RP)