Citylauf 2017 in Xanten: Wer gewinnt die Serien-Wertungen?

Lokalsport : Nur vier Sekunden - Fierek muss sich sputen

Beim 23. Citylauf durch Xanten am nächsten Freitag entscheidet sich auch, wer die Serien-Wertungen über fünf und zehn Kilometer gewinnt. Die Online-Anmeldung schließt am Montag.

Heute in einer Woche werden in der Xantener Innenstadt wieder Pistolenschüsse zu hören sein. Denn die Leichtathletik-Abteilung des TuS veranstaltet am 15. September ihren internationalen Enni-Citylauf. Für die 23. Auflage werden noch bis zum 11. September, 18 Uhr, Voranmeldungen entgegengenommen. Danach sind nur noch an dem Freitag Nachmeldungen auf dem Großen Markt möglich. Bis gestern hatten sich rund 700 Sportler eine Startnummer gesichert.

Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde, darüber hinaus die Aktiven der ersten vier Kinder-Läufe über 300 beziehungsweise 500 Meter im Ziel ein Geschenk. Für die Erstplatzierten jeder Altersklasse findet eine Siegerehrung mit Ehrenpreisen statt. Der Verein, die Schule und der Kindergarten, die die meisten Teilnehmer fristgerecht vorangemeldet und an den Start bringen, bekommen einen Pokal. Die Moderatoren Ferdi van Heukelum und Anton Artz haben sich fest vorgenommen, erneut für eine tolle Stimmung auf dem Großen Markt zu sorgen.

Spannend geht's bei der Enni-Serie zu. In der Youngster-Klasse der Frauen über fünf Kilometer führt Carina Fierek vom TuS Xanten nur vier Sekunden vor Carolin Joeken (Merkur Kleve). Da entscheidet am nächsten Freitag die bessere Tagesform über den Gesamtsieg. Judith Joosten vom SV Sonsbeck darf sich ebenfalls noch Hoffnungen auf Platz eins machen. In den anderen Wertungen ist ebenso alles möglich. André Winnen (Xantener Spendenlaufteam) liegt in der Master-Klasse vorne. Armin Gero Beus vom SV Sonsbeck (Youngster-Serie) möchte seinen ersten Rang ebenfalls verteidigen.

Über zehn Kilometer der Youngster-Serie hat Anna-Lina Dahlbeck vom TuS Xanten nach drei Rennen die Nase vorn. Claudia Seegers (GSV Geldern) bekleidet in der Master-Serie den ersten Rang. Und bei den Männern hat sich Christopher Verhalen vom TuS Xanten noch nicht mit dem zweiten Platz hinter Marc-André Ocklenburg (Ayyo Team) abgefunden.

Gelaufen wird durch die historische Altstadt über die Hühnerstraße, Karthaus, Rheinstraße, Bemmelstraße, Nordwall, Klever Straße, Kurfürstenstraße, Marsstraße, Hochstraße sowie Scharnstraße. Das Ziel liegt jeweils auf dem Großen Markt. Alfons Awater und sein Team von taf-timing kümmern sich um schnelle Auswertung der Zeiten.

Der Xantener Citylauf unterstützt die Aktion "Bewegen hilft", die von Guido Lohmann (Vorstandsvorsitzender Volksbank Niederrhein) ins Leben gerufen wurde. Marc Torke (Radio KW) und seine Freunde werden wieder als "Superhelden und Heldinnen" über die fünf Kilometer mitlaufen. Während der Veranstaltung hat jeder die Möglichkeit, zu spenden.

(PUT)
Mehr von RP ONLINE