Wülfrath: Weihnachtswunschbaum in Kreissparkassenfilialen

Selbstlos anderen in Wülfrath helfen : Baum als Hingucker und Wunscherfüller

Wie in jedem Jahr schmückt eine Tanne die Kreissparkasse. Darin hängen Wunschkarten von Kindern.

Gleich in drei Filialen der Kreissparkasse sieht es weihnachtlich aus. Die festliche Dekoration will aber nicht nur Augenschmeichler sein. In den Bäumen hängen Karten. Auf diesen Karten sind die Wünsche bedürftiger Menschen notiert.

Etwa 60 Pappkartons sind es, auf denen Wünsche im Wert von bis zu 20 Euro notiert sind. Wer mag, kann Weihnachtsmann spielen und darf Freude verschenken. Wie in den Vorjahren haben die Initiative „Wülfrather Kinder in Not“ zusammen mit der Caritasberatung in Wülfrath Wünsche eingesammelt. Zusammen mit Filialdirektor Hans Werner Fritze und Bank-Mitarbeiterin Claudia Brüggemann wurden die Bäume nun ihrer Bestimmung übergeben. „Wir wollen wieder einmal gemeinsam helfen, bedürftigen Familien in Wülfrath Freude zu schenken“, erläutert Claudia Brüggemann die Aktion, die bereits zum zehnten Mal in Wülfrath stattfindet. Alle Wunschzettel haben eins gemeinsam: Sie enthalten bescheidene Wünsche, die für viele selbstverständlich, aber für manche leider nicht einfach zu erfüllen sind. Bringen Klassiker wie Lego, Playmobil oder eine Puppe Kinderaugen zum Leuchten, freuen sich die Erwachsenen über eher praktische Geschenke wie Pullover, einen Einkaufsgutschein oder ein paar wärmende Handschuhe.

Bis zum 13. Dezember haben gute Geister Zeit für die Erfüllung der Herzenswunsche. „Bis dahin müssen alle weihnachtlich verpackten Geschenke bei uns abgegeben sein“, berichtet Claudia Brüggemann. Ihr Team leitet die Pakete an die beiden Projektpartner „Wülfrather Kinder in Not“ und die Caritas weiter; beschert wird im Verborgenen.

(von)
Mehr von RP ONLINE