Erkrath: Weihnachtswunschbäume in allen Kreissparkassen

Mit geringen Mitteln Wünsche erfüllen : Gutes tun und Wünsche erfüllen

Schöne Tradition ist der Weihnachtswunschbaum. Auch in diesem Jahr gibt es ihn in der Sparkasse.

Wo es am Nötigsten fehlt, kann man auch mit wenig Geld viel bewirken. Denn arme Familien gibt es nicht nur in weit entfernten Ländern, sondern auch in der Nachbarschaft. Und oft fehlt es ihnen an finanziellen Mitteln, ausgerechnet zu Weihnachten sehnsüchtig geäußerte Träume unterm Christbaum zu erfüllen. Die Weihnachtswunschbaum-Aktion springt hier in die Bresche und hilft, sie ist längst so etwas wie Tradition geworden.

Bereits zum 24. Mal startet sie in Erkrath. Am Dienstag, 3. Dezember um 11 Uhr, werden in der Kreissparkasse Düsseldorf an der Bahnstraße 20 die auf Kartonagen notierten Wünsche an die Weihnachtsbäume gehängt, die extra für besagte Aktion von der Kreissparkasse aufgestellt werden. Aber nicht allein an der Adresse Bahnstraße wird ein solches Grün platziert, ebenso wird es in den Filialen am Neuenhausplatz, der Bergstraße sowie dem Hochdahler Markt entsprechende vorweihnachtliche Wunschbäume geben. Wer helfen mag, nimmt sich eine solche Karte, erfüllt den darauf notierten Wunsch und gibt sein Geschenk dann zum notierten Zeitpunkt in der Filiale ab.

Seit nunmehr 20 Jahren begleiten die beiden Patinnen Regina Wedding und Marianne Koch diese Aktion. Sie werden unterstützt von Ratsfrau Lore Schulze, die sich um einen von ihr betreuten Kindergarten kümmert. Im Vorfeld sei eine Menge zu organisieren, damit dann die Wunschkarten in die Zweige gehängt werden können. „Es sind bescheidene Wünsche, die wir an die Bäume hängen werden, kein Luxus“, führen die Patinnen aus. „Wünsche, die für viele von uns selbstverständlich sind“ und es bereitet den Mitbürgern Freude, andere Menschen zu überraschen und zu beschenken. Die zu Beschenkenden wissen nichts von dieser Überraschung.

Übrigens gibt es von der guten Idee inzwischen viele Kopien. Eine Reihe von Städten, nicht nur im Kreis Mettmann, „machen uns diese Aktion nach“, erzählen die Patinnen stolz. Ebenso gibt es viele Unterstützer, wie etwa die Stiftung Abendsonne, Hilfe für Senioren und die Jugendstiftung Erkrath.