Wülfrath: Gemeindebrunch ist erneut voller Erfolg

Wülfrath : Der Gemeindebrunch ist erneut ein Erfolg

Die Evangelische Jugend der Wülfrather Gemeinde hat bereits wieder Anfragen nach einer Wiederholung bekommen.

Der Erfolg des zweiten Gemeindebrunchs spricht für sich. Innerhalb weniger Tage waren die Eintrittskarten für das gesellige Miteinander am vergangenen Sonntag in der Kulturkirche an der Tiegenhöfer Straße ausverkauft. Dass sich die rund 70 Gäste über ein vielfältiges Speisenangebot freuen durften, hatten sie der Evangelischen Jugend zu verdanken, die nach der Premiere im vergangenen Herbst zum wiederholten Male zu Tisch bat.

„Wir haben die Erfahrung des Vorjahres in die jetzige Planung mit einbezogen. Das hat uns besonders bei der Mengenkalkulation geholfen“, verraten Charlotte (19) und Lukas (19). Gemeinsam mit zwölf anderen Teammitgliedern oblag die gesamte Veranstaltungsplanung der engagierten Jugend. „Von der Flyer-Gestaltung bis zum Einkauf und dem Aktionsablauf haben die Teamer alles alleine organisiert“, berichtet Diakonin Yvonne Schulter. Mit dem erwirtschafteten Geld sollen künftig besondere Ausbildungsangebote für die Jugendhelfer finanziert werden. „Neben den 14-tägigen Kursen für Helfer bieten wir auch außerplanmäßig immer wieder andere Ausbildungen an, wie etwa Kanu- oder Kletterscheine“, erklärt die Jugendleiterin. Dass die Brunch-Aktion mit viel Liebe zum Detail realisiert wurde, verriet bereits der Duft, der aus der Kulturkirche strömte. Am Buffet selbst fanden sich die Gäste vor einem wahren Schlaraffenland wieder. Brötchen, Aufschnitt und allerhand Cerealien sowie Obst, Eierspeisen, Kuchen und zahlreiche Getränke ließen sich auf der groß angerichteten Tafel finden. Und wem diese Vielfalt an Köstlichkeiten nicht genügte, für den wurden um elf Uhr nochmals warme Speisen aufgetischt. „Die Jugendlichen haben wirklich an alles gedacht und hier bleibt kein Wunsch unerfüllt“, schwärmt Sandra Zimmer. Die Besucherin hatte bereits im Vorjahr das kulinarische Frühstücksangebot wahrgenommen und konnte die fest zugesicherte Wiederholung kaum erwarten. „Man merkt, dass sich die Organisatoren intensiv mit der Planung auseinandergesetzt haben. Es gibt sogar vegane und laktosefreie Speisen.“

Für Charlotte und Lukas ist der Gemeindebrunch gleich ein doppelter Erfolg. „Es geht nicht nur um das erwirtschaftete Geld. Wir wollen mit dieser Aktion auch unsere Jugendarbeit präsentieren und gemeinsam etwas für Wülfrath gestalten“, so die beiden jungen Erwachsenen, die bereits seit fünf Jahren aktiv die Gemeindearbeit mitgestalten.

Für die kleinsten Besucher gab es zusätzlich zum leckeren Buffet auch noch zahlreiche spannende Spielmöglichkeiten. So ließ sich auf dem Außengelände eine Hüpfburg finden, im Inneren konnten wiederum nach Herzenslust an der Malstation künstlerische Unikate angefertigt werden. Und so wurde die Nachfrage nach einer weiteren Wiederholung bereits vor dem Ende des zweiten Gemeindebrunchs laut. Ein Wunsch, der sicher erhört wird.

Mehr zur Gemeindearbeit der Evangelischen Jugend gibt es unter www.evangelischeswuelfrath.de.

(taba)
Mehr von RP ONLINE