Wülfrather Schüler tauschen sich mit Singapur aus

In Online-Blog : Schüler tauschen sich mit Singapur aus

Gemeinsam mit Kindern aus Asien führen die Zweitklässler der Lindenschule einen Online-Blog.

An der Lindenschule gibt es seit Anfang des Jahres ein neues Austauschprojekt – und zwar ein digitales. Über einen Online-Blog stehen die Kinder der Klasse 2c in Kontakt mit gleichaltrigen Schülern einer deutschen Klasse in Singapur. Mit gemeinsamen „Forschungsfragen“ gehen die Kinder den Gemeinsamkeiten und Unterschieden in den beiden Ländern nach und teilen sich die Ergebnisse gegenseitig in selbstgedrehten Videos mit. Dadurch sollen die Kinder Medien- und interkulturelle Kompetenzen mit Spaß vertiefen.

Im ersten großen Themenblock ging es hauptsächlich um das Klima und die Jahreszeiten. „In Singapur wussten sie vorher nichts über die Jahreszeiten, weil sie die nicht haben“, erzählte der Zweitklässler David. „Da ist es immer Sommer.“ Mit Klassenlehrerin Heike Voorgang und der Referendarin Annika Wichmann, die für den Sachunterricht zuständig ist, haben die Kinder die Unterschiede zwischen den Klimazonen erarbeitet. „Wir haben auch ein Video nach Singapur geschickt, in dem Schnee zu sehen war“, berichtet Wichmann. „Das fanden die Kinder dort total spannend.“

Nach mehreren kürzeren Videos entstand am Ende eine ganze „Kindersachsendung“ von rund 15 Minuten Länge. Beim Dreh hat die 2c ganz professionell sogar mit einem Green Screen und Mikrofonen gearbeitet. „Die Kinder sollen die Chance haben, Medien in einem geschützten Raum kennenzulernen“, sagt Wichmann. Neben den Videos beinhalte das natürlich auch den Blog an sich. „Der ist passwortgeschützt, so dass nur die Lehrer, Eltern und Kinder Zugriff auf die Dateien haben“, erklärte Voorgang.

Die Rückmeldungen der Eltern seien bisher positiv gewesen. „Sie finden es auch wichtig, dass ihre Kinder den Umgang mit digitalen Medien lernen. Und durch die Videos können sie selbst sehen, was wir im Unterricht machen – das ist wie ein digitales Lerntagebuch.“ Neben dem Sachunterricht sind auch die Fächer Deutsch und Kunst in das Projekt eingebunden. „Wir können uns aber vorstellen, das Projekt noch deutlich auszuweiten, sofern im Kollegium Interesse ist“, so Wichmann. In einem Briefkasten sammeln die Kinder bereits Fragen, die sie an die andere Klasse haben: Warum tragt ihr Schuluniformen? Welche Tiere leben bei euch? Was esst ihr gern? Diese sollen in den nächsten Monaten in weiteren Blog-Einträgen beantwortet werden. Die Lehrerinnen haben außerdem Tablets bestellt, die den Unterricht ergänzen sollen. „Seit Anfang des Jahres haben wir in der Schule drei Whiteboards“, so Voorgang, „und Tablets können helfen, deren Möglichkeiten auszuschöpfen.“ Geplant sei, dass sich die Kinder dann über die neuen Geräte direkt mit den Gleichaltrigen in Singapur austauschen könnten. „Und auch für eigene Recherchen zu den Themen können die Tablets helfen“, ergänzte Wichmann.

Den Kontakt zur internationalen Grundschule GESS in Singapur hatte Voorgang selbst hergestellt: Eine Freundin von ihr unterrichtet dort und hatte den Online-Austausch vorgeschlagen. So traf die Marienkäferklasse aus Wülfrath auf die Oktopusklasse. In neuen Videos soll es auch um die beiden Klassentiere gehen.

(rab)
Mehr von RP ONLINE