1. NRW
  2. Städte
  3. Wülfrath

Wülfrath: Club macht Lust auf Lesen

Wülfrath : Club macht Lust auf Lesen

Zwölf Gymnasiasten haben in viereinhalb Monaten 105 Bücher verschlungen.

Zum sechsten Mal wurde jetzt der Leseclub im Gymnasium Wülfrath veranstaltet. Es nahmen in diesem Jahr zwölf Schüler teil: neun Mädchen und drei Jungen. Dieses Dutzend las über einen Zeitraum von etwa viereinhalb Monaten insgesamt 105 Bücher. Zu diesen mussten die Schüler dann Fragen beantworten - als Test, dass die Bücher auch intensiv gelesen wurden. Denn: Es kommt im Leseclub nicht in erster Linie aufs Viellesen, sondern aufs gründliche Lesen an. Die Teilnehmer wurden in dieser Woche von Schulleiter Joachim Busch ausgezeichnet.

Die Schüler hatten sich die Bücher aus dem gesamten Bestand der Schülerbücherei des Gymnasiums ausleihen können. Aktuell hat diese einen Bestand von rund 1600 Büchern. Diese werden vom Förderverein Gymnasium finanziert oder aber auch von der Buchhandlung Rüger gespendet. Die Bücherei besteht seit 25 Jahren.

Betreut wird sie ausschließlich ehrenamtlich - von Müttern. Die Organisatorin des Leseclubs liegt in den Händen der Leiterin der Schülerbücherei, Rita Jäpel-Heilmann. Dort engagieren sich zurzeit 24 Mütter, die abwechselnd die Öffnungszeiten an drei Tagen in der Woche zur Ausleihe sicherstellen. Rita Jäpel-Heilmann selbst gehört fast schon zum Inventar der Einrichtung. Drei Schulleiter (Ulrich Bauckhage, Erika Winkler und jetzt Joachim Busch) hat sie mit ihrer Arbeit unterstützt. Jetzt hört sie auf und wurde von Lehrerin Petra Hennecke, Vorsitzende der Fachschaft Deutsch, verabschiedet: "Sie sind das Herz unserer Bücherei."

Zum Abschluss des Leseclubs erhielten die Kinder nun Urkunden samt Teilnahmebestätigung, kleine Geschenke und Preise. Diese wurden unter anderem vom Förderverein der Schule gestiftet. Außerdem erhielten die Sieger der jeweiligen Klassenstufen einen Büchergutschein: einen Gutschein über fünf Euro für den 3. Platz, einen Gutschein über zehn Euro für den 2. Platz und einen Gutschein über 15 Euro für den 1. Platz. Die Teilnahme am Leseclub wird übrigens auch auf dem Zeugnis vermerkt. Die Zahl der Teilnehmer ist allerdings rückläufig. Im vergangenen Schuljahr hatten noch 20 Gymnasiasten der Klassen 5 bis 8 teilgenommen - eine Entwicklung, die Jäpel-Heilmann bedauert.

Und das sind die Sieger: Mateja Andric (Klassenstufe 5), Ina Dalheimer (6), Finja Klingberg (7), Raghad Salahat (Klasse 8); Jungenwertung: Mohammed Salahat.

(RP)