1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

"Vier Köche für Willich": Mehr als 3000 Euro kamen bei der Aktion zusammen

Aktion der Lions und der Rotarier in Willich : Vier Köche stehen für den guten Zweck am Herd

Dank der gemeinsamen Aktion „Vier Köche für Willich“, die der Lions Club Willich und der Rotary Club Willich ins Leben gerufen hatten, konnte sich jetzt die Tafel Willich über 3080 Euro freuen. Tafel-Vorsitzende Sabine Neumann nahm die Spende erfreut entgegen.

„Von der Idee bis zum Ergebnis einfach eine geniale Aktion. Lecker trifft sinnvoll – toll. Allen, die mitgemacht haben, meinen herzlichsten Dank“, kommentierte Willichs Bürgermeister Christian Pakusch die Aktion, bei der die Bürger essen gehen und dabei Gutes tun konnten.

Die Aktion war dem 50-jährigen Bestehen der Stadt Willich im vergangenen Jahr gewidmet. Von September bis Dezember überraschten drei Restaurant – das Willicher Fischrestaurant Lepsy’s, der Schiefbahner Kaiserhof und der Neersener Ramshof – die Gäste mit einem monatlich wechselnden Jubiläumsmenü. Zehn Prozent des Menüpreises gingen an die Tafel, Dazu gab es ein Tue-Gutes-Spendenbrot, das der Anrather Stautenhof vertrieb. Hier wanderten 50 Prozent des Brotpreises in das Spendensparschwein.

„Vier Köche für Willich“ war eins der wenigen Projekte, die trotz Corona im Zusammenhang mit „50 Jahre Willich – Wir sind Willich“ stattfinden konnten. Bedingt durch den Lockdown und der damit verbundenen Schließung der Restaurants ab November konnten die Menüs allerdings nur für zwei Monate angeboten werden. 406 Menüs wurden in diesem Zeitraum verkauft. Beim Spendenbrot kam bis Ende Dezember die stolze Zahl von 271 Kilogramm Brot zusammen. Alles zusammen ergab die Spendensumme 3080 Euro für die Tafel Willich. Aufgrund des Erfolgs der Aktion erwägen die Beteiligten eine Neuauflage, wenn es die Pandemie zulässt.