Wesel: Vor 40 Jahren: Umzug des Jungengymnasiums

Wesel : Vor 40 Jahren: Umzug des Jungengymnasiums

WESEL (RP) 40 Jahre lang hat Ekkehart Malz (66) für unsere Weseler Lokalausgabe der Rheinischen Post Bilder gemacht. In einer Serie wollen wir Ekki, wie der Fotograf bei uns nur gerufen wird, erzählen lassen.

"In Nordrhein-Westfalen wurde die Schullandschaft Anfang der Siebziger grundlegend reformiert. Mit Einführung der Oberstufe wurde das alte Klassenkonzept verändert, es gab fortan Kurse. Auch reine Mädchen- und Jungengymnasien verschwanden. Parallel übergab das Land die Trägerschaft an die Kommunen. Wesel hatte fortan zwei städtische Gymnasien, die nur einen Steinwurf voneinander entfernt lagen. Das Gymnasium Wesel-Nord am Herzogenring wurde also aufgelöst, heute ist es ein Gerichtsgebäude. Im Jahr 1978 zog das Jungengymnasium auf das neue Areal in der Feldmark, wo heute das Konrad-Duden-Gymnasium seinen Sitz hat."

(RP)