Wermelskirchen: Weniger Arbeitslose und mehr Stellen im März

Wermelskirchen: Weniger Arbeitslose und mehr Stellen im März

Eine Frühjahrsbelebung ist auf dem Arbeitsmarkt spürbar. Die Arbeitslosigkeit hat sich in Wermelskirchen von Februar auf März um 39 auf 2291 Menschen verringert. Das waren nach Angaben der Arbeitsagentur 327 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller Erwerbspersonen betrug im März 5,2 Prozent (März 2017: 5,9%). Dabei meldeten sich 375 Personen (neu oder erneut) arbeitslos,105 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 421 Männer und Frauen ihre Arbeitslosigkeit (-74). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 1183 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 425 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; demgegenüber stehen 1.196 Abmeldungen von Arbeitslosen (-220).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im März um 38 Stellen auf 415 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 21 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im März 165 neue Arbeitsstellen, 38 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 359 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 59. Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB III von Februar auf März um 19 auf 891 Menschen verringert. Das waren 198 Arbeitslose weniger als im März 2017.

Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote auf Basis aller Erwerbspersonen betrug im März 2,0 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 2,5%. Dabei meldeten sich 214 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 59 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 230 ihre Arbeitslosigkeit (-48). Seit Beginn des Jahres gab es 706 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 261 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 671 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (-100).

  • Wermelskirchen : Arbeitslosenquote lag im April bei 5,1 Prozent

Die Arbeitslosigkeit hat von Februar auf März um 20 auf 1400 Personen verringert. Das waren 129 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote auf Basis aller Erwerbspersonen betrug im März 3,2 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich noch auf 3,5 Prozent. Dabei meldeten sich in Wermelskirchen 161 Menschen arbeitslos, 46 weniger als vor einem Jahr.

Gleichzeitig beendeten 191 ihre Arbeitslosigkeit. Seit Jahresbeginn gab es 477 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 164 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 525 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (-120).

(pd)