Wermelskirchen: AfD-Mitglied zahlt keine Rundfunkgebühren — jetzt in Beugehaft

Wermelskirchen: AfD-Mitglied zahlt keine Rundfunkgebühren — jetzt in Beugehaft

Das Wermelskirchener Amtsgericht hat am Mittwoch den Wermelskirchener Henning Dornauf in Beugehaft genommen. Dornauf ist Vorstandsmitglied der AfD-Wermelskirchen und lehnte es ab, Rundfunkgebühren zu bezahlen.

Das teilte am Mittwoch AfD-Sprecher Hans-Joachim Lietzmann mit. Das Vorstandsmitglied wurde von der Polizei in die Justizvollzugsanstalt Remscheid gebracht. Laut Lietzmann hatte sich Dornauf, der als Beruf "Selbstständiger im Schutzgewerbe" laut dem AfD-Sprecher angibt, gegenüber dem Amtsgericht erneut geweigert, die geforderte Vermögensauskunft abzugeben.

Inzwischen sind die Rundfunkgebühren bei Dornauf laut Lietzmann inklusive Mahngebühren auf aktuell 889,69 Euro aufgelaufen. Ihm drohen bis zu sechs Monaten Beugehaft.

  • Rundfunkbeitrag : Wie man wegen GEZ-Gebühren im Gefängnis landet

Wie man wegen Rundfunkgebühren im Gefängnis landet, lesen Sie hier.

(tei.-)
Mehr von RP ONLINE