Viersen: Unbekannte überfallen Rentner in dessen Wohnung

Polizei Viersen sucht Zeugen : Unbekannte überfallen Rentner in dessen Wohnung

Am Freitagabend ist ein 79-jähriger Mann in Viersen in seiner eigenen Wohnung ausgeraubt worden. Die Täter gaben sich als Polizisten aus.

Als der Rentner den beiden Männern die Tür öffnete, drangen sie ins Haus ein und fesselten ihn. Die Täter klauten etwa 3000 Euro Bargeld sowie mehrere Armbanduhren. Erst als sie das Haus verließen, konnte das Opfer sich befreien und die Polizei alarmieren.

Dann wurde klar, dass die Täter offenbar auch das fast neuwertige Auto des Rentners geklaut hatten. Eine umfangreiche Fahndung verlief negativ, die Polizei bittet um Hinweise.

Laut Polizei sind die beiden Täter vermutlich aus Ost-Europa, sie sprachen nur gebrochen Deutsch. Beide sollen etwa 35 Jahre alt sein und von normaler Statur. Beide hätten eine Baseballmütze getragen, der eine helle Turnschuhe, der andere dunkle Turnschuhe. Einer der beiden soll gebräunte Haut gehabt haben.

Beide Täter seien jeweils mit einer Pistole bewaffnet gewesen. Wer zur Tatzeit zwischen 22.30 Uhr und 1 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder wem ein schwarzer Skoda Superb mit Viersener Kennzeichen nach der Tatzeit aufgefallen ist, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Viersen unter der Telefonnummer 02162/377-0 in Verbindung zu setzen.

(lsa/dpa)
Mehr von RP ONLINE