Reiten: Doppel-Olympiasiegerin besucht Dülkener Turnier

Reiten: Doppel-Olympiasiegerin besucht Dülkener Turnier

Zum Hallenturnier des RFV Dülken gibt es 600 Startzusagen. Erstmals endet das Turnier nicht mit einem M-Springen mit Stechen, sondern wurde auf L-Basis herunter gefahren. Reiterwettbewerb, L-Springen, L-Springen mit Stechen und Mannschaftsspringen der Klasse haben jeweils mehr als 30 Nennungen und heben sich von den anderen Wettbewerben ab.

Der Freitag gehört der A- und L-Dressur. Der Samstag startet mit einer weiteren A-Dressur und einer L-Kandare. Danach laufen A-Springen, die Springpferdeprüfungen und das L-Zeitspringen. Im Stangenlabyrinth geht es wieder bunt zu. Sie wurden extra für diesen Anlass frisch gestrichen und stehen auf neu aufgefrischtem Boden.

Am Sonntagmorgen ist Nicole Uphoff-Selke, Doppel-Olympiasiegerin 1988 und 92, zu Besuch. Der unter ihrer Schirmherrschaft stehende neue Star-Equipe-Cup-Reiterwettbewerb für Junioren des Jahrgangs 1994 und jünger und Leistungsklasse 0 (ohne Reitabzeichen) hat in Dülken seinen Auftakt. Die besten drei Reiter der Qualifikationsprüfung sind dann auf den Rheinischen Meisterschaften vom 2. bis 4. Juli in Langenfeld startberechtigt.

(RP)