Fußball: Unions Reserve mit toller Moral

Fußball: Unions Reserve mit toller Moral

Gegen den Tabellenzweiten VfB Uerdingen holten die Nettetaler nach einem 1:3-Rückstand noch ein Unentschieden.Von dem Ergebnis profitierte Fortuna Dilkrath, das gegen den TSV Kaldenkirchen klar die Oberhand behielt.

Fussball-Bezirksliga Einen großen Kampf lieferte die Reserve des SC Union Nettetal beim 2:2 gegen VfB Uerdingen. Fortuna Dilkrath ging im Derby gegen Kaldenkirchen als klarer Sieger hervor, während das zweite Derby zwischen Hinsbeck und Waldniel Unentschieden endete. Der Dülkener FC verlor sein Heimspiel gegen Willich, TSF Bracht zum zweiten Mal in Folge bei KTSV Preußen Krefeld. Aufsteiger VSF Amern siegte knapp gegen den Abstiegskandidaten Krefeld-Bockum.

Rhenania Hinsbeck - SC Waldniel 2:2 (0:1). "Wir waren heute einfach zu dumm", kommentierte Waldniels Trainer Raimund Schleszies sichtlich enttäuscht das Remis. Die Gäste hatten die erste Halbzeit klar beherrscht und waren durch Niklas Kellers auch folgerichtig in Führung gegangen. Doch die Hinsbecker kämpften sich nach der Pause ins Spiel zurück und drehten die Partie innerhalb von nur drei Minuten zum 2:1. "Danach haben wir es versäumt, den dritten Treffer nachzulegen", war auch Tom Neber nicht so ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Robin Küsters markierte in der 75. Minute das 2:2.

Dülkener FC - DJK VfL Willich 0:2 (0:1). Die Dülkener bleiben weiterhin tief im Tabellenkeller hängen. Dennoch zeigte die Mannschaft von Trainer Jürgen Kalina gegen ein gutes Bezirksliga-Team kämpferisch eine ansprechende Leistung. "Wie zuletzt auch waren wir dieses Mal dran. Leider fehlen uns aber immer noch zehn bis 15 Prozent, um auch mal ein Erfolgserlebnis zu feiern", resümierte Jürgen Kalina die Partie.

Fortuna Dilkrath - TSV Kaldenkirchen 5:0 (3:0). Bis zur 30. Minute hatten die Kaldenkirchener ein leichtes optisches Übergewicht. In der 10. Minute verschoss Marc Peters einen Foulelfmeter und verpasste damit den Führungstreffer der Gäste. Gut fünf Minuten später schoss Thilo Roidl die Dilkrather in Führung. Kurz vor der Pause erhöhten Marcel Offermanns und Tommy Külkens dann auf eine beruhigende 3:0-Führung. "Die Niederlage war verdient, das Ergebnis aber zu hoch", so lautete das Fazit von TSV-Trainer Burkhard Schuffels. Sein Kollege Burkhard Michels freute sich noch über zwei weitere Tore von Christian Hofmann und Marcel Thomas.

  • Fußball : Jugendpartie in Dilkrath nach Schlägerei abgebrochen

SC Union Nettetal 2 - VfB Uerdingen 3:3 (1:0). "Kompliment an meine Mannschaft, sie hat sich gegen den Tabellenzweiten prächtig verkauft", war Trainer Andreas Mair voll des Lobes. Murat Lekisiz hatte die Unioner per Foulelfmeter in Führung gebracht. Doch nach der Pause legten die Uerdinger zunächst los wie die Feuerwehr und drehten das Spiel innerhalb von vier Minuten mit drei Toren zu ihren Gunsten. Doch die Dramatik war auf Seiten der Gastgeber, die durch Moritz Viethen und Mimoun Akrom zum verdienten Unentschieden kamen. Murat Lekisiz sah wegen Tätlichkeit die Rote Karte.

KTSV Preußen Krefeld - TSF Bracht 1:0 (1:0). "Wir machen zurzeit einfach nicht die Tore", beklagte Trainer Stefan Poetters die mangelnde Durchschlagskraft seiner Offensive. "Und dann wird es halt schwer, einen Treffer zu erzielen." So jubelten die Krefelder über den einzigen Treffer in der Partie und drei gewonnene Punkte.

Bezirksliga, Gruppe 4: ASV Süchteln - FC SF Delhoven 1:3 (0:2). Einen Rückschlag im Titelkampf mussten die Süchtelner auf eigenem Platz hinnehmen. In einem völlig konfusen Spiel gerieten die Gastgeber bereits nach 15 Minuten nach einem Foulelfmeter in Rückstand. Auch danach wurde das Spiel der Süchtelner nicht besser. Im Gegenteil: Die Gäste erzielten vor der Pause das 2:0. "Das ist wirklich ärgerlich, wie wir uns heute angestellt haben", sagte Trainer Christoph Kempers.

(RP)