1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Mannschaftsspringen ragt beim Reitturnier heraus

Lokalsport : Mannschaftsspringen ragt beim Reitturnier heraus

Der RuFv Hubertus-Anrath Neersen richtet ab heute auf der Anlage Am Malbauer insgesamt 27 Prüfungen aus.

Der Reit- und Fahrverein Hubertus Anrath-Neersen veranstaltet von heute bis Sonntag sein großes und traditionelles Reit- und Springturnier. Auf der Vereinsanlage Am Malbauer Vennheide in Anrath geben sich Pferd und Reiter ein Stelldichein. "Alle Reiter geben ihr Bestes. Natürlich darf auch ein wenig Glück nicht fehlen", sagte die Pressewartin Beate Held.

Die Prüfungen beginnen heute um 11 Uhr. Mit Unterstützung der vielen ehrenamtlichen Helfer gibt es beim Turnier viel zu sehen und zu reiten: In 27 Prüfungen geht zuweilen auch die Post ab. Für die Reiter steht ein abwechslungsreicher Springparcours bereit, entwickelt vom Parcourschef Michael Johnen sowie eine Reithalle und verschiedene Vorbereitungsplätze zur Verfügung.

Um Reiter und Pferd optimale Bedingungen zu bieten, hat der Verein in diesem Jahr mit großem Aufwand alle Böden der Außenplätze und die der Reithalle entweder komplett oder teilweise erneuert. "So kommt es auch zu einer völligen Neugestaltung des Turniergeländes", erzählte Beate Held. Steigende Zahlen im Springbereich beweisen es.

Am Sonnta um 12.15 Uhr erwartet die Besucher ein altbekannter Höhepunkt, das Mannschaftsspringen: Verschiedene Teams von jeweils vier Reitern absolvieren einen Springparcours der Klasse A. Die Mannschaft, die möglichst fehlerfrei und in kürzester Zeit diese "Hürden" überwindet, siegt. Die Anrath-Neersener sind hierbei immer gut vertreten und versuchen, den Heimvorsteil für den Sieg zu nutzen. Höhepunkt des Turniers ist die letzte Prüfung am Sonntag um 16.15 Uhr: ein Springen der Klasse M* mit Siegerrunde. Für höchste Spannung und Unterhaltung ist hier sicherlich gesorgt. Bereits um 15 Uhr geht die M*-Dressur durch.

(off)