Viersen: Närrisches Wochenende in Viersen

Viersen: Närrisches Wochenende in Viersen

Die Karnevalsgesellschaften Dü-Ka-Ge, de Üüle, Jrön-Wette Jonges und Roahser Jonges feierten die neue Session

Die zweite Seniorensitzung der Dü-Ka-Ge im Clara-Schumann-Gymnasium war ausverkauft, Vorsitzender Peter Verhufen freute sich, dass die Gesellschaft in neuer Formation mit viel Nachwuchs ihr 70-jähriges Bestehen feiern kann. Deutschlands einzige berittene Garde begeisterte das Publikum mit einem tollen Auftritt, die Kindergarde und die kleinen "Rekruten" zeigten tänzerisches Können, dann zogen das Dülkener Prinzenpaar Andreas I. und Carina I. und und Kinderprinz Niels II. ein.

Die KG Jrön-Wette Jonges eröffnete im evangelischen Gemeindehaus den Viersener Saalkarneval. Foto: Knappe Jörg

"Im Himmel ist der Teufel los" - damit unterhielt Kai Kramosta die Senioren. Der Eifeler, der 2017 zum Künstler "Comedy & Kabarett" ausgezeichnet wurde, lieferte Karnevalslieder und Schlager sowie deftigen Witze. Bauchredner Jens Meyers ließ seinen Hund Heinz die schrägsten Witze reißen und zog vor allem Ortsbürgermeisterin Simone Gartz immer wieder auf.

Die Tanzgarden der Üüle feierten die Dülkener Hoheiten Andreas I. und Carina I. Foto: Knappe Jörg

Die akrobatischen Tänze der Prinzengarde Heinsberg, ein toller Auftritt der Dü-Ka-Ge-Funkengarde und die Musik der Effe Wachte Band unterhielten die Gäste aufs Beste. Drei Mitglieder der Dü-Ka-Ge erhielten für insgesamt 180 Jahre eine Urkunde: Hermi Mies für 55 Jahre, Theo Missing für 60 Jahre und Heinz Küsters für 65 Jahre.

Die zweite Seniorensitzung der Dü-Ka-Ge im Clara-Schumann-Gymnasium war ausverkauft. Foto: Knappe Jörg

Einen tollen Empfang hatte Judith Stobbe, Vorsitzende der KG de Üüle, für Andreas I. und Carina I. vorbereitet, denn die Dülkener Hoheiten sind Üüle. Auf der Bühne wurden sie von ihren Tanzgarden gefeiert, denen Carina angehört und mit denen sie zum Schluss noch mittanzte.

  • Viersen

Judith Stobbe, durch eine Fußverletzung verhindert, übergab das Mikrofon an Tochter Mona, die mit Gardetänzer Leon den Abend moderierte und mit den Kindern einen Tanz als "Dank für Mama" aufführte. Fast 50 Mädchen - und zwei Jungen - zwischen drei und 14 Jahren bilden die Tanzgarden der Üüle. Applaus erhielten Mona und Carla, die schon lange tanzen, sowie Pilar und Leon, die zum ersten Mal auftraten, für ihr Solisten-Medley.

"Plötzlich und unerwartet, aber net to laat" begrüßte Erich Schmitz das Prinzenpaar, das ebenso wie Kinderprinz Niels II. ein Lied vortrug. Detlef Belk regte mit seinen Liedern die Gäste zum Schunkeln an. Manni der Rocker unterhielt mit frechen Sprüchen, und danach ging es mit dem Sänger Buddi weiter. Die großen Garden traten auf, die "Palaver" beschlossen mit ihren Liedern den Abend im Bürgerhaus.

Die KG Jrön-Wette Jonges hatte beim närrischen Auftakt in der Narrenherrlichkeit Viersen die Nase vorn. Sie eröffnete im evangelischen Gemeindehaus den Viersener Saalkarneval. "Der Start kann bei uns nicht schöner beginnen als mit dem Einzug des Viersener Prinzenpaares", sagte Sitzungspräsident Günter Weinforth mit Partner Roman Schulz zur Seite. "Dass der Saalkarneval bei uns beginnt, das weiß inzwischen jedes Kind." Prinz Dirk II. (Mangold) mit Betina I. an seiner Seite rief ins Publikum: "Das ist unser erster Auftritt als Prinzenpaar hier im Saal, mit Bürgermeisterin Sabine Anemüller. Es fehlt der Kanzler im Hintergrund, der sonst ich immer war." Eric Tillmanns, Kommandant der Viersener Prinzengarde, ließ seine "Tanzbären" los. Sie nahmen den Prinzen in ihre Mitte. Mit großem Schwung zogen die Jrön-Wette ihr Programm durch (Zollhuus-Colonia, ne Knallkopp, d'r Prinz kütt, et Rumpelstilzche, die Schlebuscher, Swinging Fanfares und die Rabaue). Mit Bernhard Uebel kürten sie einen neuen Ehrensenator, der zweite in seiner Familie nach Vater Horst.

Im neuen "Outfit" des Notburgasaales feierte die KG Roahser Jonges ihre erste von zwei Gala-Sitzungen (mit den Hausherren, die Pastöre: Roland Klugmann und Helmut Finzel). Motto: "Venezianischer Karneval - wer viere met üch Maskenball". Sitzungspräsident Wolfgang Genenger führte mit lockeren Sprüchen und ausgefallener Schnabelmaske durchs Programm. Beim Tanz der Roahser Mädels (Britta Schulte, Julia Blasius, Nadine Mihm, Colette Schloßmacher, Katrin Wittig und Christiana Wesch) zeigten sie venezianische Kostüme. Das Kinder-Prinzenpaar Jan I. (Zaum) und Amy I. (Schorin) machte mit Gefolge seine Aufwartung. Das große Viersener Prinzenpaar Dirk II. und Betina I. (Mangold) mit Anhang machte von der Sitzung der Jrön-Wette-Jonges zuvor einen Abstecher. Das Paar kommt aus dem Rahser und genoss seinen Heimvorteil. Die Roahser kürten Nadine Mihm als neue Ehrensenatorin. Für besondere Verdienste zeichnete der Bund Deutscher Karneval Gerd Hendricks, Rudi Lennartz und Herbert Büstgens mit Goldorden aus.

(off)