In Viersen werden Ideen für Sicherheit beim Radeln gesammelt

Kreis Viersen: Projekt Vorkids: Bürger füllen 1100 Fragebögen aus

Bei der Fragebogen-Aktion für das Projekt „Vorkids“ (Viersener Sicherheitsoffensive radfahrender Kinder im Straßenverkehr) haben Bürger im Kreis Viersen mehr als 1100 Bögen ausgefüllt zurückgeschickt.

Laut Polizei sind bei mehr als 37 Prozent der Verkehrsunfälle im Kreis Viersen Radfahrer beteiligt. Besonders gefährdet sind Kinder zwischen zehn und 14 Jahren. Nach Verkehrs-Aktionstagen wollten die Initiatoren mit der zweiten Fragebogenaktion nun herausfinden, ob sich das Risikobewusstsein der Bürger geändert hat und welche Ideen haben, um die Verkehrssicherheit zu verbessern. Die Fragebögen werden jetzt an der Hochschule der Polizei ausgewertet. Die Ergebnisse sollen voraussichtlich im November vorgestellt werden. Sie sollen der Polizei helfen, ihre Arbeit darauf auszurichten, Unfälle mit Radlern zu verhindern.