Dortmund: 7 Schulkinder bei Busunfall auf A4 verletzt

Auf Rückfahrt aus Thüringen : Sieben Kinder aus Dortmund bei Busunfall verletzt

Sieben Kinder aus einer Dortmunder Schülergruppe sind am Freitag bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in Thüringen leicht verletzt worden. Die Gruppe war nach Angaben der Autobahnpolizei mit zwei Kleinbussen auf dem Rückweg aus Leipzig ins Ruhrgebiet.

Der Fahrer eines der beiden Busse fuhr dabei in Höhe der Anschlussstelle Magdala zu dicht auf ein vorausfahrendes Auto auf, wie ein Sprecher sagte. Beim Ausweichen sei er mit einem anderen Wagen zusammengestoßen, der im Seitengraben landete.

Der Kleinbus kam auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt, sieben Kinder im Alter von etwa zwölf Jahren wurden den Angaben zufolge leicht verletzt. In dem zweiten Bus kam niemand zu Schaden.

(lnw)
Mehr von RP ONLINE