IHK-Umfrage in Tönisvorst zur Stadtverwaltung

Tönisvorst: Unternehmen sind gefragt

Wie wirtschaftsfreundlich ist Tönisvorst? Das möchte die Industrie- und Handelskammer, kurz IHK, mit einer Umfrage herausfinden. Im Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing stellte Gregor Werkle, Leiter der Wirtschaftspolitik bei der IHK, die Umfrage und erste Ergebnisse vor.

Im ersten Schritt seien einige in Tönisvorst ansässige Unternehmen bereits befragt worden, sagt Werkle. Das Ergebnis: Von den Unternehmen bekam Tönisvorst eine mittelmäßige Note bei der Frage nach dem Zusammenhang zwischen Kosten und Leistung. Sprich: Viele Unternehmer finden den Gewerbesteuerhebesatz zu hoch und den Service der Verwaltung, etwa im Bereich Plan- und Genehmigungsverfahren, zu niedrig.

Insgesamt aber wurde die Kooperation mit den öffentlichen Ämtern positiv bewertet. Auch mit den Öffnungszeiten des Rathauses und der Erreichbarkeit der Mitarbeiter sind die Tönisvorster Unternehmen weitgehend zufrieden. Nun sollen die Bürgermeister und Landräte zum Thema „Wirtschaftsfreundliche Verwaltung“ interviewt werden. Abgefragt werden Hilfsangebote für das Zurechtfinden im Verwaltungsdschungel, Wege für den Schwerlastverkehr, Dauer der Genehmigungsverfahren und die Zahlungstreue der öffentlichen Auftraggeber. Im nächsten Jahr sollen die Umfragen ausgewertet werden. „Dann sieht jede Kommune ihre Stärken und Schwächen und weiß, wo Handlungsbedarf herrscht“, sagt Werkle.

Mehr von RP ONLINE