Solingen: Geheimnisse aus der Küche Italiens

Solingen : Geheimnisse aus der Küche Italiens

Graziana Pellegrino nimmt in ihrer italienischen Kochschule die Kursteilnehmer mit auf eine Reise in ihre Heimat.

Die italienische Küche ist Graziana Pellegrinos große Leidenschaft. Seit ihrem zweiten Lebensjahr lebt die Italienerin in Deutschland. "Meine Mutter hat immer wunderbar gekocht, und ich schaute ihr stets sehr gerne dabei zu", erinnert sich die 51-Jährige an ihre Kindheit. Jährlich fuhr die Familie nach Italien, und Pellegrino durfte bereits in ihrer frühen Jugend im Restaurant von Verwandten mithelfen. Später fing sie in ihrem Heimatland, in das ihre Eltern zurückkehrten, eine Ausbildung zur Köchin an. "Ich habe diese Ausbildung leider nicht beenden können, weil ich nur ein Jahr darauf wieder mit meiner Familie in Deutschland lebte", erzählt Pellegrino.

Die Begeisterung für das Kochen hat Graziana Pellegrino nie wieder losgelassen. Seit 15 Jahren ist sie selbstständig, arbeitet als Mietköchin und bietet Catering an. Seit November betreibt die Italienerin auf der Ritterstraße nun auch Solingens erste italienische Kochschule. "Auf die Idee dazu haben mich Kunden gebracht, bei denen ich als Mietköchin tätig war." Zusammen mit ihrem Mann Gaspare hat die passionierte Köchin 30 000 Euro in den Traum von der eigenen Kochschule investiert.

Mit großem Erfolg: "Die Resonanz war einfach überwältigend", sagt sie und freut sich über die vielen Anfragen von Hobbyköchen und Firmen. Im Angebot sind ganz unterschiedliche Kurse, die im wahrsten Sinne des Wortes jeden Geschmack treffen. Egal ob Kurse für Paare, Singles, reine Männer- oder Frauenkochkurse, solche, die die Kunst der Antipasti, der Zubereitung von Meeresfrüchten oder Pasta vermitteln — sie alle haben gemeinsam, dass dort original italienische Küche vermittelt wird. Pellegrino möchte ihre Kursteilnehmer mitnehmen "auf eine kulinarische Reise durch die Geschmackswelt Italiens" und ihnen den Umgang mit besten saisonalen Produkten vermitteln. "Jeder kann kochen", ist Graziana Pellegrino überzeugt.

Ihre Kochkurse sind mehr als nur das Vermitteln von Schneidetechniken und Rezepturen. "Wir haben in den Gruppen immer sehr viel Spaß, plaudern und lachen viel beim Zubereiten der Gerichte", so die Inhaberin der Kochschule. Sie ist stolz auf die regionalen Spezialitäten ihrer Heimat Italien und gibt die Küchengeheimnisse ihrer Familie sehr gerne an ihre Kochschüler weiter. "Viel trauen sich an bestimmte Gerichte nicht heran, und es ist toll zu sehen, wie sie sich freuen, wenn gemeinsam Köstlichkeiten gelingen", hat Pellegrino beobachtet.

Frauen seien entgegen vieler Vorurteile dabei keinesfalls geschickter am Herd als ihre männlichen Mitstreiter. "Viele Männer sind sehr ehrgeizig beim Kochen und verfügen über hervorragende Fachkenntnisse."

(pbm)
Mehr von RP ONLINE