Solingen: Baumfällungen am alten Union-Stadion beginnen

Solingen: Baumfällungen am alten Union-Stadion beginnen

Die Bebauung auf dem Stadiongelände am Hermann-Löns-Weg wird immer konkreter - und mit ihr das Ende des ehemaligen Stadions von Union Solingen. Wie die Stadt gestern mitteilte, sollen die dazu notwendigen Fällungen von Bäumen ab Dienstag, 13. Februar, beginnen.

Darüber hinaus erteilte die Stadt inzwischen auch die Abrissgenehmigung für die Haupttribüne der Arena, in der früher Zweitliga-Fußball geboten wurde. Mit Blick auf die Brut- und Setzzeit von Vögeln sowie anderen Wildtieren ist nun aber erst einmal die Rodung von insgesamt 44 Bäume an der Reihe. Diese befinden sich großteils im Bereich des Eingangs B, am Haupteingang und auf dem Wall zwischen der Gegengeraden des Stadions sowie dem Kunstrasenplatz. Unter anderem müssen drei Linden, vier Kastanien und 19 Fichten weichen. Für sie wird später an anderer Stelle Ersatz gepflanzt. Die Rodungen sollen den Betrieb auf dem Kunstrasenplatz nicht beeinträchtigen.

Wie berichtet könnte der eigentliche Abriss des Stadions noch diesen Monat starten. Auf dem Gelände will ein Investor mehr als 100 neue Wohnungen schaffen.

(or)