1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen/Remscheid: Bahn will wieder Dampfloks auf Müngstener Brücke

Solingen/Remscheid : Bahn will wieder Dampfloks auf Müngstener Brücke

Zwischen der Deutschen Bahn und dem Eisenbahnbundesamt laufen zurzeit Gespräche, ob nach der Sanierung der Müngstener Brücke auch wieder Dampfloks über das historische Bauwerk fahren können. Das sagte am Donnerstagmittag ein Vertreter der Bahn in Solingen.

Ob und - wenn ja - in welchem Umfang später auch wieder Güterzüge über das 115 Jahre alte Baudenkmal rollen dürfen, steht hingegen noch nicht fest.

Viele Jahre waren historische Dampfloks auf der Müngstener Brücke der Höhepunkt des Solinger Brückenfestes. Tausende kamen zu den Fahrten in die Region. Zurzeit können die schweren Dampfloks aber nicht verkehren, da ihr Gewicht zu hoch ist und die Standfestigkeit der Müngstener Brücke gefährden würde.
Die Brücke zwischen Solingen und Remscheid wird augenblicklich für rund 30 Millionen Euro renoviert. Die Arbeiten sollen 2016 abgeschlossen sein. Unter anderem werden die stützenden Lager des 1897 eröffneten Bauwerks ausgetauscht und die Brücke bekommt einen neuen Gleisaufbau.

Aus diesem Grund wird die Müngstener Brücke ab dem 1. April für insgesamt sieben Monate gesperrt. In dieser Zeit können zwischen dem Bahnhof Solingen Mitte und dem Remscheider Hauptbahnhof keine Züge verkehren. In den Sommerferien wird die Sperrung dann sogar auf die Strecke zwischen Solingen-Mitte und dem Hauptbahnhof Solingen in Ohligs ausgeweitet.

Die Bahn setzt in dieser Zeit Busse als Ersatz für die Züge der Regionalbahn 47 "Müngstener" ein, die normalerweise das Bergische Land an die Großräume Düsseldorf und Köln anbindet. Da parallel zu der Sperrung auf der Strecke des "Müngsteners" auch an den Gleisen der S 1 zwischen Solingen und Düsseldorf Arbeiten durchgeführt werden, müssen sich Pendler auf Unannehmlichkeiten einstellen. Diese will die Bahn nach eigener Aussage so gering wie möglich halten.

Im Jahr 2014 muss die Müngstener Brücke dann zwischen Anfang April und Ende Juni noch einmal für rund drei Monate gesperrt werden.

Die Sanierung des stählernen Baudenkmals war aufgrund baulicher Mängel nötig geworden. Wegen fehlender Standsicherheit verbot das zuständige Eisenbahnbundesamt 2010 zwischenzeitlich sogar sämtliche Zugfahrten auf der Brücke.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Müngstener Brücke - eine Chronologie

(jco)