1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen: Karnevalistinnen-Kochbuch zum Jubiläum

Rommerskirchen : Karnevalistinnen-Kochbuch zum Jubiläum

Am 31. Januar und am 7. Februar stehen die Jubiläumssitzungen der Katholischen Frauengemeinschaft St. Martinus auf dem Programm. Seit 50 Jahren können die Närrinnen auf eine treue Fangemeinde zählen.

Ein karnevalistischer Nachmittag der Katholischen Frauengemeinschaft der Gemeinde St. Martinus hatte den damaligen Pfarrer Johannes Brendgen 1964 derart begeistert, dass er den begabten Närrinnen Mut machte, sich auch einmal vor größerem Publikum zu präsentieren.

Im Jahr darauf war es soweit: Im Saal von "Schwaane Kathrin" ging 1965 unter dem Vorsitz von Josefa Esser die erste offizielle Sitzung der Karnevalsabteilung über die Bühne. Seither sind deren Sitzungen stets ein Highlight der "fünften Jahreszeit" am Gillbach, wobei sich die Karnevalistinnen ganz gegen den allgemeinen Trend in den vergangenen Jahren sogar über steigende Besucherzahlen freuen konnten.

Der Knüller zum 50-Jahr-Jubiläum ist ein inzwischen druckfrisch vorliegendes Kochbuch. Kerstin Willkomm und Angela Redemann haben darin 52 Rezepte zusammengestellt, die nicht allein bei den Närrinnen in vielen Jahren den Praxistest glänzend bestanden haben. Erprobt wurden sie nämlich beim inzwischen bereits legendären Büffet, das bei den Sitzungen bereits ab 14 Uhr für die in der Bütt und auf der Bühne auftretenden Närrinnen geöffnet ist.

  • (Symbolbild)
    2964 Infizierte : Corona fordert zwei weitere Todesopfer im Rhein-Kreis Neuss
  • Traktoren wie diese fuhren am Sonntag
    Traktorumzug durch Rommerskirchen : „Sternenfahrten“ als Hilfe für die Bauern im Ort
  • Bei dem Unfall wurde die Front
    Durch Glatteis bei Neurath : Unfall mit Linienbus – Fahrer im Gesicht verletzt

Das gilt natürlich auch für die auftretenden Musiker: Das seit einigen Jahren in Anstel gastierende "Orchester Markus Quodt" hat die Verpflegung in Anstel nach den Worten von Brigitte Beutner "als das beste Büffet von allen" gepriesen - und die TV-erfahrenen Musiker verfügen nun wirklich über Vergleichsmöglichkeiten. In dem Buch sind Dauerbrenner wie der Käse-Sahne-Kuchen von Käthe Becker ebenso vertreten wie die Einmachgurken von Agathe Neunzig. Eine Besonderheit, die allein für sich genommen schon zum Nachmachen reizen dürfte: Die sauren Gurken werden vorher in der Waschmaschine präpariert.

"Wir haben uns bewusst gegen eine Festschrift entschieden. Da wären dann so viele Anzeigen drin, dass man den eigentlichen Text suchen müsste", sagt Brigitte Beutner. Das Kochbuch kostet 9,80 Euro und kann bereits morgen zusammen mit einer Eintrittskarte gekauft werden. Denn auch in dieser Session wird es wieder zwei Sitzungen in der Ansteler Schützenhalle geben, die seit 1985 der "Gürzenich" der Närrinnen ist: Am 31. Januar und am 7. Februar geht es jeweils um 19.11 Uhr los. Dabei wird natürlich auch das Jubiläum gewürdigt.

"Wir haben zwei, drei Knaller aus den vergangenen 50 Jahren übernommen", sagt Brigitte Beutner, die Vorsitzende der Karnevalsabteilung. Sowohl im Nettesheimer Pfarrheim St. Martinus als auch in der "Sebastianusklause" der Schützenhalle startet am Samstag jeweils um 13 Uhr der Vorverkauf für die beiden Jubiläumssitzungen.

Auch in den kommenden 50 Jahren wollen die Närrinen ihren Prinzipien treu bleiben. Und auch künftig soll es in Anstel "handgestrickten" Karneval mit ausschließlich eigenen Kräften geben. Auftreten werden weiterhin nur Frauen: "Das einzige, was die Männer machen dürfen, sind Technik, Sicherheitsdienst und moralische Unterstützung leisten", beschreibt Angela Redemann das eingeschränkte Tätigkeitsfeld der Herren.

(S.M.)