Alpen: Experte gibt Einzelhändlern Tipps bei Vortragsabend

Alpen: Experte gibt Einzelhändlern Tipps bei Vortragsabend

Die CDU-Mittelstandsvereinigung lädt am 25. April ein.

Wie kann der ortsansässige Einzelhandel im Wettbewerb mit dem immer stärker werdenden Online-Handel bestehen? Auf diese und weitere Fragen wird Referent Michael Lück in einem Vortrag am Mittwoch, 25. April, eingehen.

Denn an diesem Abend lädt die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Alpen (MIT) unter dem Motto "Mittelstand hilft Mittelstand" ab 19.30 Uhr in den wiedereröffneten Kastanienhof, Unterheide 17, ein. Willkommen sind Vertreter aller Einzelhandels- und Mittelstandsbetriebe aus der Gemeinde Alpen.

Lück wird zum Thema "Überleben in der Nische - Einzelhandel zwischen Großstädten und Online-Handel" referieren. Damit reagiert die MIT auf das jüngst durch die Gemeindeverwaltung vorgestellte Einzelhandelskonzept. "Wir möchten ganz praktisch dem Einzelhandel in Alpen helfen", sagt Karl Hofmann, Vorsitzende der MIT Alpen. Der Referent verstehe es wie kein Zweiter, das Thema sowie die aktuellen Herausforderungen des Einzelhandels zum einen treffend und zum anderen humorvoll darzustellen. Außerdem werde er an diesem Abend auch einige Tipps geben.

"Eines unserer Schwerpunktthemen ist die drängende Fragen des Einzelhandels in Alpen. Mir schwebt dabei eine Datenbank als Vermittlungsbörse für die Produkte und Dienstleistungen unserer Mitglieder vor. Und wenn man einen Handwerker oder eine andere Dienstleistung sucht, dann hilft man sich gegenseitig, eben auch durch einen Auftrag", sagt Hofmann.

  • Alpen : Vortragsabend der MIT im Kastanienhof

Als Erstes wolle man dem Mitglied Wolfgang Stoppa helfen, der mit seiner Frau Silvia den Kastanienhof an diesem Tag wiedereröffnen wird. "Jedoch nicht als Bauernkaffe, wie vorher, sondern jetzt als moderne Veranstaltungs-und Schulungslokalität. Dazu haben wir die Räumlichkeiten frisch renoviert. Zusammen mit Partnerunternehmen aus der Region wird so ein Ort des Lernens und Verstehens, aber auch ein Ort für Feiern im privaten und geschäftlichen Rahmen entstehen", berichtet Stoppa.

Hofmann betont, dass man in Alpen nur gemeinsam in der Lage sei, die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Dazu gehöre auch die überfällige Anbindung ans Glasfasernetz, insbesondere der landwirtschaftlichen Betriebe.

Anmeldung unter: info@kastanienhof-alpen.de oder per Fax an 02802 807544.

(RP)
Mehr von RP ONLINE