1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Der vierte König kehrt an die Krippe zurück

Korschenbroich : Der vierte König kehrt an die Krippe zurück

Einen vierten König an der Weihnachtskrippe: Das gibt es nur in Korschenbroich. Gestern Abend wurde der vierte König neben die Heiligen Drei Könige gestellt. Pfarrer Frank Josef van de Rieth hatte dazu Abordnungen der Schützenbruderschaften aus Herrenshoff, Pesch und Korschenbroich zur Messfeier in die Pfarrkirche Sankt Andreas eingeladen.

Van de Rieth griff damit eine Tradition auf, die vor Jahren der heutige Mönchengladbacher Propst Dr. Albert Damblon als Pfarrer von Herrenshoff und Pesch begründet hatte. Damblon wie van de Rieth meinen, ein Schützenkönig gehöre in Korschenbroich ebenfalls an die Krippe, weil damit der dienende Auftrag der Bruderschaften und ihrer Majestäten unterstrichen werde.

Der Junggesellen-König Sebastian Schmitz und Minister Michael Onkelbach, der den Sebastianer-König Thomas Schmitten vertrat, waren beim Gottesdienst aufgefordert, die von Ehrenpräsident Hermann-Josef Kronen kunstvoll geschnitzte Holzfigur nach vorne zu tragen. Der vierte König trägt einen grünen Schützenrock und ein Königssilber.

Er "wandert" seit Jahren durch die Korschenbroicher Pfarren. Er wird jährlich wechselnd in Korschenbroich, Herrenshoff und Pesch gezeigt. Nach dem Gottesdienst kamen die Schützen noch im Hannenhaus zusammen.

(NGZ/rl)