Leichtathletik: Laufprojekt für Breitensportler in der Bergstadt

Leichtathletik : Laufprojekt für Breitensportler in der Bergstadt

Auch wenn's draußen gerade nicht danach aussieht: Nicht nur die hartgesottenen Läufer stehen längst in den Startlöchern für die Freiluftsaison. Deren Höhepunkt ist in der Region der Röntgen-Lauf am letzten Oktober-Wochenende. Um dort dabei zu sein, gibt es in Radevormwald nach Ostern das Projekt "Radevormwald bewegt". Gerade Anfänger und Breitensportler sollen behutsam und verantwortungsvoll an die kürzeren Strecken des Röntgen-Laufs herangeführt werden.

Mitinitiator ist Timo Meier, Physiotherapeut und Inhaber der "Medora"-Praxis in der Bergstadt. Zusammen mit bekannten Sportlern (unter anderem Triathlet Heiner Wenda-Wülfing). Medizinern (Dr. Jens Brücher, Thomas Splittgerber) und Orthopädietechnikern (Ilka Buchholz) soll eine umfassende Rundumbetreuung initiiert werden.

"Uns ist bei dem Projekt sehr wichtig, dass die Gesundheit im Mittelpunkt steht", sagt Timo Meier. Ein weiterer Anreiz: Die Kosten für die Teilnahme sollen von der Krankenkasse übernommen werden können.

Weitere Infos zu dem Projekt gibt es bereits im Internet unter www.medora-radevormwald.de. In Kürze soll die Öffentlichkeit auch bei einer Pressekonferenz informiert werden.

(HS)