Hockey: Grün-Weiß ist gut angekommen

Hockey : Grün-Weiß ist gut angekommen

Johanna Stuhlmüller schießt das erste Oberliga-Tor beim 1:1 gegen den DHC.

Ratingens erstes Hockey-Oberligaspiel wird als kleines Kuriosum in die Geschichte eingehen: die B-Mädchen des RTC Grün-Weiß traten bei ihrer Premiere in der zweithöchsten Jugend-Spielklasse als Gäste im heimischen Sportpark Keramag an. Weil die neue Anlage des Düsseldorfer HC nicht rechtzeitig fertig geworden war, hatten die Landeshauptstädter ihr Platzrecht kurzerhand an den RTC abgetreten. So ganz konnten die Ratingerinnen den Heimvorteil allerdings nicht nutzen – am Ende eines intensiven Spiels trennten sich DHC und RTC 1:1 (1:1).

Dabei hatten die grün-weißen Mädchen furios losgelegt und sich nach zehn Minuten bereits vier hochkarätige Torchancen herausgearbeitet. Da sie aber keine davon verwerten konnten, fand der routinierte DHC zunehmend besser ins Spiel und war schließlich ein gleichwertiger Gegner.

"Leider sind meine Mädchen für ihren enormen Einsatz nur mit einem Punkt belohnt worden", sagt Trainer Tom Theilig. "Wir spielen momentan noch nicht mit der Effizienz, die in dieser Klasse für einen Sieg eben notwendig ist." Die Bürde eines Neulings.

Stellvertretend dafür stand die Schlussminute der Partie, als RTC-Torschützin Johanna Stuhlmüller bei einem Konterangriff nur den Pfosten traf. Aber auf jeden Fall nahmen die Ratingerinnen nach diesem eindrucksvollen Auftakt die Gewissheit für sich mit, in der Oberliga gut angekommen und aufgehoben zu sein.

(peer)
Mehr von RP ONLINE