1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Der Feierabendmarkt kommt zurück

Freizeit in Radevormwald : Der Feierabendmarkt kommt zurück

Die Winterpause ist vorbei: Am 13. März öffnet der Feierabendmarkt auf dem Marktplatz. Im neuen Jahr geht es mit alten und neuen Händlern weiter.

Nach der Winterpause meldet sich der Feierabendmarkt im März zurück. Am Freitag, 13. März, eröffnet der Markt um 16 Uhr das erste Mal im neuen Jahr. Michaela Freitag von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) hat in den vergangenen Wochen viel organisiert und Kontakt zu ihren Händlern aufgenommen. Die Organisatorin des Feierabendmarktes freut sich auf die neue Saison und blickt ihr positiv entgegen.

„Der Feierabendmarkt ist in Radevormwald etabliert und wurde 2019 gut angenommen. 2020 wird es sicherlich auch gut funktionieren“, sagt sie. Den Feierabendmarkt nicht ganzjährig anzubieten, sondern auf die hellen und wärmeren Monate des Jahres zu beschränken, hält Michaela Freitag für die richtige Entscheidung. Der Versuch, den Feierabendmarkt auch im Winter anzubieten, hat in der Vergangenheit nicht funktioniert. „Die Winterpause war richtig. Die Menschen in Radevormwald gehen in der Kälte einfach nicht auf den Feierabendmarkt. Das ist in anderen Städten aber auch so.“

Im März ist der Feierabendmarkt dann wieder mit einer vielfältigen Mischung an Händlern zurück, die Lebensmittel zum Mitnehmen, aber auch Gerichte zum Verzehr vor Ort anbieten. Die Mischung hat sich 2019 bewährt und soll ausgebaut werden. „Ich finde das abwechslungsreicher, und es wird auch besser angenommen. Trotzdem haben sich die Feierabendmärkte mehr zu einem Treffpunkt und weniger zu einer Möglichkeit, um einzukaufen entwickelt“, sagt die Organisatorin. Das Streetfood-Angebot wird auch beim Feierabendmarkt am stärksten angenommen. Sich nach der Arbeitswoche in der Innenstadt mit Freunden und Familie zu treffen und gemeinsam in gemütlicher Atmosphäre zu essen, gefällt den Bürgern. Regelmäßig vor Ort sind unter anderem die Händler Thorsten Bordihn, Emiine Cevic und Zoltan Diehl. Thorsten Bordihn und seine „Beef Brisket“ haben in Radevormwald einen sehr guten Ruf, genau wie die Türkischen Spezialitäten von Emiine Cevic. Zoltan Diehl bietet Wild und Wein an und gehört zu den Urgesteinen des Feierabendmarktes. „Er war von Anfang an dabei und war zu jedem Termin hier“, sagt die Organisatorin. Zu den regelmäßigen Händlern gehört auch der Suppenwagen „Vivis Suppenzauber“ und Vincenzo Urso, der italienische Brotspezialitäten anbietet. Neben den regelmäßigen Händlern gibt es auch solche, die nur bei besonders schönem Wetter oder zu Aktionstagen des Feierabendmarktes nach Radevormwald kommen.

Uwe Hackenberg und Andrea Hoffeld kommen zu den besonderen Terminen mit Pflanzen aus Eigenproduktion auf den Marktplatz und Dirk Holberg mit einer Bergischen Auswahl an Kartoffeln. Unregelmäßig kommt auch Elke Hönsch zum Feierabendmarkt, um ihre Kölsche Spezialitäten zu verkaufen. Manchmal ist auch Dirk Schäfer auf dem Markt anzutreffen. Er verkauft Curry-Wurst.

Michaela Freitag ist es gelungen, für die kommende Saison neue Händler zu gewinnen. Norbert Specht will 2020 mit seiner Auswahl an Feinkost auf den Marktplatz kommen. „Er repräsentiert die Historische Senfmühle Monschau, und darauf bin ich besonders stolz“, sagt die Organisatorin.

Zu den neuen Händlern gehört auch René Weigt mit Dinkel-Pfannkuchen und Nudel-Pfannen sowie Fabio Chiffi mit italienischen Weinen und Feinkost. Im Gespräch befindet sich Michaela Freitag mit einem Markthändler, der indische Küche anbietet. „Das Angebot ändert sich ständig. Manche Händler gehen und neue kommen dazu“, sagt die Organisatorin. Sie wird sich ab März wieder wöchentlich um den Feierabendmarkt kümmern und darum, dass es ein gutes Angebot sowie Sitzgelegenheiten gibt. Der Feierabendmarkt ist immer von 16 bis 20 Uhr und im Sommer dann von 17 bis 21 Uhr geöffnet.