1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Zwei Männer überfallen Busfahrer

Neuss : Zwei Männer überfallen Busfahrer

Ein 46-jähriger Busfahrer der Rheinbahn ist am Mittwoch gegen 17.35 Uhr an der Haltestelle "Stadthalle" (Selikumer Weg) Opfer eines Raubüberfalls geworden. Täter waren zwei bislang unbekannte dunkelhäutige Männer.

Einer der beiden hatte den Fahrer mit einer Schusswaffe bedroht, gleichzeitig schlug sein Komplize dem 46-Jährigen ins Gesicht. Dann ergriffen die Männer dessen Geldbörse samt Münzwechsler und flüchteten zu Fuß in Richtung Stresemannallee/Rennbahnpark. Eine Fahndung verlief ohne Erfolg. Die dunkelhäutigen Täter werden wie folgt beschrieben: 30 bis 35 Jahre alt, 180 bis 185 Zentimeter groß, kurze schwarze Haare, dunkel gekleidet. Hinweise: 02131 3000.

Der Rheinbahnfahrer erlitt bei dem Überfall Verletzungen und wurde per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Äußerlich gehe es dem Mitarbeiter den Umständen entsprechend gut, berichtete Rheinbahnsprecher Eckhard Lander am Donnerstagnachmittag. Der Mann, der seit 1991 für die Rheinbahn fährt und dem Betriebshof in Düsseldorf-Heerdt angehört, erhalte aber Unterstützung vom werksärztlichen Dienst. Im vergangenen Jahr waren laut Lander drei Mal Rheinbahnfahrer überfallen worden: im August in Monheim, im November in Hilden, im Dezember in Velbert.

Lander macht darauf aufmerksam, dass die Rheinbahn-Fahrzeuge über versteckte Überfalltasten verfügen, die einen Alarm bei der Leitstelle auslösen. Die Leitstelle könne bei Überfällen mithören und die Täter auch direkt ansprechen.

(ots/url/top)