1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Verdienstkreuz für Caritas-Expertin

Neuss : Verdienstkreuz für Caritas-Expertin

Das seltene Glück, das Bundesverdienstkreuz sogar aus der Hand des Bundespräsidenten zu erhalten, widerfuhr jetzt Maria Loers aus Neuss.

Die 66-Jährige war ins Berliner Schloss Bellevue eingeladen worden, wo ihr Hausherr Joachim Gauck den Orden verlieh. Der Caritasverband hatte Loers für diese Ehrung vorgeschlagen. Die Neusserin war zwölf Jahre lang Vorsitzende der Caritas-Konferenzen Deutschlands (CKD). Insgesamt engagierte sich die Frau aus der Pfarrgemeinde St. Marien mehr als vier Jahrzehnte für diesen Verband.

Geboren wurde Maria Loers in Zülpich. In Köln studierte sie Hauswirtschaft, danach führte sie der Weg nach Emmerich an den Niederrhein. 30 Jahre lebte sie dort und wurde ein Aktivposten der Caritas-Konferenz St. Martini. Sie besuchte Emmericher Familien, Kranke und Senioren und leitete auf Dekanatsebene den Behindertenkreis.

Im Jahr 2000 wurde sie zur Bundesvorsitzenden der CKD gewählt. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk von Ehrenamtlichen in der Gemeindecaritas, die den Besuchsdienst versehen, Kleiderkammern für Bedürftige betreiben oder sich um Behinderte kümmern.

Unter Loers' Vorsitz entwickelten sich die CKD zu einem modernen Netzwerk mit 80 000 ehrenamtlich Aktiven in 16 Bistümern. Als Bundesvorsitzende übernahm Maria Loers, zugleich Vizepräsidentin des Caritasverbandes, auch die weltweite Vertretung des Verbands. Das führte sie in viele Länder der Erde. 2012 ging sie in den "Ruhestand".

(NGZ)