1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Sparkassen-Vorstand Schmuck soll ins Komitee

Neuss : Sparkassen-Vorstand Schmuck soll ins Komitee

Schützenpräsident Thomas Nickel schlägt vor, das Sparkassen-Chef Michael Schmuck als neues Mitglied ins Komitee berufen wird. Die Entscheidung liegt bei der Jahreshauptversammlung, die am 18. November tagt.

Der ehemalige Sparkassen-Chef geht, sein Nach-Nachfolger kommt. Diese nicht überraschende Staffelübergabe zeichnet sich für das Komitee (Vorstand) des Neusser Bürger-Schützen-Vereins ab. Für Heinz Welter (66), der auf eigenen Wunsch nicht mehr kandidiert, soll mit Michael Schmuck (54) der amtierende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Neuss ins Führungsgremium der über 5000 Schützen gewählt werden.

Das bestätigte am Donnerstag auf Anfrage Schützenpräsident Thomas Nickel: "Ich werde Michael Schmuck auf der Jahreshauptversammlung am 18. November vorschlagen." Er freue sich, dass der Sparkassen-Chef sich zur Verfügung stelle. Seine Bewerbung werde von Komitee und den Korpsführern "in großer Einmütigkeit" unterstützt, das habe sich auf einer gemeinsamen Sitzung am Mittwochabend in den Räumen der Bürgergesellschaft gezeigt.

Vier der aktuell neun Komiteemitglieder — hinzu kommt der Oberst als geborenes Mitglied — stehen im November turnusmäßig zur Wiederwahl an. Ralf Berger, Heiner Kaumanns und Robert Rath werden erneut kandidieren. Lediglich Heinz Welter, der seit 1996 Komiteemitglied ist und seit seinem Eintritt in den Ruhestand in Weilerswist wohnt, zieht sich zurück. Er hatte sich zuletzt um die Akquise und Betreuung von Sponsoren gekümmert. Schatzmeister des Vereins ist Robert Rath. Das soll auch so bleiben. "Unser Finanzvolumen liegt bei über 600 000 Euro", sagt Nickel, "da ist ein Wirtschaftsprüfer und Steuerberater wie Robert Rath der richtige Mann."

Michael Schmuck kam als Spätberufener zu den Schützen — hat sich in den vergangenen Jahren aber bereits Blasen gelaufen: Er marschiert als Grenadier im Zug "Sportfreunde" mit, aus dem auch Präsident Nickel und Heinz Welter stammen. Der Sparkassen- und Diplom-Kaufmann wohnt mit seiner Familie in Meerbusch; in seiner Freizeit fährt er gern Motorrad. Seit 1999 ist er Vorstand der Sparkasse Neuss; seit Januar 2010 ist er als Nachfolger von Reinhard Tiefenthal der Vorstandsvorsitzende.

(NGZ)