1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Unternehmerin Zülow auf dem blauen NGZ-Sofa

Neuss : Unternehmerin Zülow auf dem blauen NGZ-Sofa

Am Dienstagabend nahm Jutta Zülow auf dem blauen NGZ-Sofa Platz. Mehr als 60 Gäste im "Drusus 1" verfolgten ein kurzweiliges Gespräch mit NGZ-Redaktionsleiter Ludger Baten.

Die Unternehmerin wusste bei der Veranstaltung, die von der Frankenheim-Brauerei unterstützt wird, viele Geschichten aus 40 Jahren Zülow AG zu erzählen — zunächst aber ging es um ein aktuelles Thema: die Frauenquote. "Ich wehre mich grundsätzlich gegen Quoten. In unserer heutigen Gesellschaft brauchen wir keine Frauenquote. Alle haben akzeptiert, dass wir das Können des Menschen akzeptieren und jeder die Chance hat, nach oben zu kommen", sagte Zülow. Sie gestand aber auch ein, dass sie bei fast 300 Mitarbeitern nur elf Frauen beschäftige. So sei das im Handwerk, allerdings sei sie stolz, inzwischen Elektrikerinnen und Telefontechnikerinnen im Team zu haben.

Das Kerngeschäft der Zülow AG ist im wahrsten Sinne des Wortes "Strippenziehen" — für Beleuchtungsanlagen, Datennetze oder Sicherheitssysteme. Jutta Zülow zieht aber auch Strippen, um jungen Menschen eine Chance zu geben: So kämpfte Zülow bei den Ämtern so lange für einen kleinwüchsigen 25-Jährigen, der seinen Hauptschulabschluss nachgeholt hatte, bis sie ihm einen Ausbildungsplatz als Bürokaufmann geben durfte.

Jutta Zülow möchte auch Berührungsängste abbauen. Mit der Stiftung Tandem werden Projekte gefördert, bei denen behinderte mit nicht-behinderten Jugendliche gemeinsam Sport treiben. "Jeder Mensch ist anders. Und dieser Unterschied macht unsere Gesellschaft bunt und interessant", sagte sie.

Das Interview mit Jutta Zülow lesen Sie am Freitag in der NGZ.

(NGZ)