1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Gasnetz in Speck wird erweitert – Baustelle auf Specker Straße

Infrastruktur Neuss : Gasnetz in Speck wird erweitert – Baustelle auf B477

Wegen Baumaßnahmen wird die Specker Straße (B477) in Fahrtrichtung Grevenbroich/Bergheim halbseitig gesperrt. Die Infrastruktur Neuss beginnt dort voraussichtlich am Montag, 14. September, im Auftrag der Stadtwerke Neuss mit der Erweiterung des Gasnetzes.

Im Zuge dieser Arbeiten werden in den Gehsteigen auf einer Länge von rund 120 Meter Rohre verlegt. Für die Dauer der Maßnahme ist die Teil-Sperrung, die jeweils von Montag, 7 Uhr, bis Freitag, 13 Uhr, gilt, erforderlich. Während dieser Zeit wird der Verkehr über eine Ampel an der Engstelle vorbeigeführt.

 In Speck wird das Gasnetz erweitert.
In Speck wird das Gasnetz erweitert. Foto: OnlineStreet.de

Insgesamt wird die Baumaßnahme, die in zwei Abschnitten geplant ist, laut Infrastruktur Neuss fünf bis sieben Wochen dauern. Die Kosten sind mit 50.000 Euro kalkuliert. Die Maßnahme wird deshalb in zwei Bauabschnitten ausgeführt, damit die Zufahrt zur Straße „Am Driesch“ stets möglich ist. Im ersten Bauabschnitt wird der Verkehr von der Straße „Am Driesch“ bis Specker Straße 12 mit der Bedarfsampel an der Baustelle vorbei geführt. Während der zweiten Baumaßnahme regelt die Bedarfsampel den Verkehr von der Specker Straße 2 bis „Am Driesch“. Die Absperrung wird so zurückgebaut, dass die Straße von Freitag, 13 Uhr, bis Montag, 7 Uhr, wieder einspurig in jede Richtung befahrbar ist.

Die Infrastruktur Neuss weist darauf hin, dass es zu temporären Einschränkungen bei den Grundstückszufahrten kommen kann. Zum Feierabend werden die Grundstückszufahrten mit Stahlplatten hergestellt. Die Anwohner seien darüber bereits informiert worden. Der Geh- und der Fahrradweg auf der Häuserseite 2 bis 12 ist während der gesamten Maßnahme gesperrt. Eine Umleitung über Habernusstraße, An den Weiden und Schulstraße wird ausgeschildert.

Um Verkehrsbeeinträchtigungen zu vermeiden, werden ortskundige Verkehrsteilnehmer gebeten, die Baustelle in Speck weiträumig zu umfahren.

(NGZ)