1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Corona fordert zwei weitere Tote im Rhein-Kreis Neuss

Bei 1702 Menschen eine Infektion nachgewiesen : Corona fordert zwei weitere Tote im Rhein-Kreis Neuss

Im Rhein-Kreis ist aktuell bei 1702 Menschen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. 71 von ihnen werden in einem Krankenhaus behandelt.

Ein 74-jähriger Mann aus Neuss und ein 86-jähriger Mann aus Korschenbroich sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 313. Das teilt der Kreis mit. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1702 Menschen (Vortag: 1740) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 71 (Vortag: 69) in einem Krankenhaus. Von den aktuell nachweislich Infizierten wohnen 633 (Vortag: 647) in Neuss, 359 (376) in Grevenbroich, 156 (166) in Meerbusch, 115 (118) in Kaarst, 77 (74) in Korschenbroich, 45 (44) in Jüchen und 43 (44) in Rommerskirchen.

Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert des Robert Koch Instituts (RKI) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 154,3 (Vortag: 155,2). Der vom RKI festgelegte Wert ist maßgeblich für mögliche weitere Schutzmaßnahmen. Kostenpflichtiger Inhalt Er ist unter anderem aufgrund unterschiedlicher Vorgehensweisen bei der Bewertung der Einzelfälle derzeit nicht identisch mit den Werten, die sich aus den Zahlen im Open-Data-Portal des Rhein-Kreises ableiten lassen. Laut diesen wurden im Kreis in den vergangenen sieben Tagen 814 Neuinfektionen mit einem PCR-Test nachgewiesen. Darauf basierend ergäbe sich ein Inzidenzwert von 180,2.

Unter den im Kreisgebiet aktuell mit dem Coronavirus infizierten Menschen ist in 1167 Fällen (Vortag: 1207) die britische Viruslinie B.1.1.7 und in 13 Fällen (Vortag: 15) die südafrikanische Viruslinie B 1.351 nachgewiesen. Hierbei gibt es laut Rhein-Kreis aktuell keinen Hot-Spot. Von den aktuell 1740 Infizierten gehören 397 (Vortag: 412) der Gruppe der unter 20-Jährigen an.

  • Corona-Abstriche stehen nach dem PCR-Test in
    Abweichung bei der Inzidenz : RKI-Zahlen hindern Rhein-Kreis Neuss an Notbremse
  • Durch Labore sind für den Kreis
    Corona-Pandemie : Inzidenzwert im Kreis Viersen steigt auf 137
  • Symbolfoto
    Corona im Kreis Viersen : Inzidenzwert im Kreis Viersen steigt von 129 auf 137

Zurzeit sind 2982 Personen (Vortag: 2999) als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreisgesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.

Kreisweit 13.849 Menschen (Vortag: 13.744) sind wieder von der Infektion genesen. Insgesamt 95.851 Menschen (Vortag: 94.153) haben im Impfzentrum und durch den mobilen Impfdienst des Rhein-Kreises Neuss bislang eine Impfung und 27.088 (Vortag: 27.088) bereits die Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten.