1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Kinder entdecken die Natur

Nettetal : Kinder entdecken die Natur

Von der Steinzeit bis zur Bionik können Jungen und Mädchen, die sich für die Natur interessieren, während der Erlebnistage vieles über Tiere und Pflanzen lernen. Die RP stellt einige Angebote vor.

Am rauschenden Bach Kinder ab acht Jahren können am Dienstag, 23. Juli, von 9.30 bis 11.30 Uhr dabei sein, wenn die Gruppe beim Naturerlebnis "Fließgewässer" Ludbach und Nette untersucht. Mit Keschern und Becherlupen gehen die Kinder auf Entdeckungsreise und lernen so verschiedene Wassertiere kennen. Der Treffpunkt ist am Spielplatz am Windmühlenbruch Lobberich. Wer hat, bringt Kescher und Becherlupen mit. Gummistiefel sollten die Kinder in jedem Fall tragen. Kosten: 5,50 Euro (Nabu-Mitglieder zahlen 4,50 Euro).

Batman's Freunde Die wohl bekannteste Fledermaus der Welt ist sicher "Batman". Aber was macht der Flattermann, wenn er nicht gerade böse Buben in Gotham City zur Rechenschaft zieht. Mehr über den Lebensraum der Fledermäuse, wie sie ihre Kinder zur Welt bringen und was sie fressen, erfahren die Teilnehmer der Gruppe Naturerlebnis "Fledermäuse" am Freitag, 26. Juli, von 20.15 bis etwa 22.45 Uhr. Dann geht ein Mitarbeiter der Bilogischen Station Krickenbeck mit den Kindern (Mindestalter acht Jahre)den Geheimnissen der Tiere auf den Grund. Helfen wird dabei ein sogenannter Batdetektor. Die Teilnahme kostet vier Euro, für Nabu-Mitglieder drei Euro.

  • Nettetal : Osterferienprogramm auf dem Naturschutzhof
  • Kempen : Saisonbeginn auf dem Naturschutzhof
  • Nettetal : Saisonbeginn auf dem Naturschutzhof

"Auf 'ner schönen grünen Wiese..." Auf einer Wiese krabbelt, blüht und summt ja so einiges. Doch wie heißen die ganzen Tiere und Pflanzen? Beim Naturerlebnis Wiese nehmen die Kinder (ab vier Jahren) mit ihren Eltern und Großeltern Flora und Fauna mal genauer unter die Lupe. Termin: Mittwoch, 31. Juli, von 14.30 bis 16.30 Uhr. Die Kosten liegen für Erwachsene mit ein oder zwei Kindern bei sechs Euro, Nabu-Mitglieder zahlen drei Euro.

Selbst mit anpacken Beim Bootsbauwettbewerb müssen die Teilnehmer kräftig mit anpacken. Die Jungen und Mädchen (ab sechs Jahre) können am Dienstag, 6. August, ihr eigenes Boot aus Naturmaterialien bauen. Anschließend werden die Boote zu Wasser gelassen. Und die entscheidende Frage ist dann: Welches Boot schwimmt am besten? Uhrzeit: 14 bis 16 Uhr. Die Teilnahme kostet 4,50 Euro (Nabu-Mitglieder: 3,50 Euro).

"Komm, wir finden einen Schatz.." Bei der Schatzsuche am Mittwoch, 7. August, lösen die Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern auf dem Naturschutzhof spannende Aufgaben. Was sich wohl hinter dem Schatz verbirgt?! Wer von 10 bis 12 Uhr dabei sein möchte, muss sechs Euro zahlen; drei Euro für Nabu-Mitglieder.

Natur und Technik Klettverschluss und Stacheldraht kommen ursprünglich aus der Natur. Doch es gibt noch viel mehr "Erfindungen" aus der Natur. Die können Kinder ab neun Jahren am Freitag, 16. August, auf dem Naturschutzhof entdecken. Denn dann steht eine Forschungsreise in Sachen Bionik auf dem Programm. Von 10 bis 13 Uhr beobachten die Kinder, welche schwierigen Aufgaben die Natur im Laufe ihrer Entwicklung selbst gelöst hat und welche Lösungen sich der Mensch davon abgeschaut hat. Sechs Euro kostet der Vormittag, Nabu-Mitglieder zahlen fünf Euro.

Wichtig: Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich.

(RP)