1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Weitere Person am Coronavirus gestorben am Dienstag, 17. November

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Dienstag, 17. November) : Weitere Person an Coronavirus gestorben

Das städtische Gesundheitsamt meldet einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Ein Patient (Jahrgang 1966) verstarb im Krankenhaus, teilt das Amt am Dienstag, 17. November mit. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter.

Nach Angaben der Stadt sind seit dem Vortag 64 weitere Mönchengladbacher positiv auf das Coronavirus getestet worden. Insgesamt sind demnach 702 (Vortag: 699) Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

Leider muss das Gesundheitsamt einen weiteren Todesfall bestätigen. Ein Patient (Jahrgang 1966) verstarb im Krankenhaus an Covid-19. Vorerkrankungen seien dem Gesundheitsamt nicht bekannt, heißt es seitens der Stadt. Mönchengladbach verzeichnet seit Beginn der Pandemie 64 Todesfälle.

Seit März wurde das Virus bei 2970 Personen (Vortag: 2906) aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 2204 Personen (Vortag 2144) bereits genesen. Aktuell befinden sich 1065 Personen (Vortag: 1095) in Quarantäne, davon werden 67 im Krankenhaus behandelt.

Auch der Sieben-Tage-Wert ist weiter angestiegen. Neu infiziert haben sich in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner 193,8 Mönchengladbacher.

(RP)