1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Service: Ratgeber für städtische Mitarbeiter

Ratinger Ratgeber : Corona-Hotline der Stadt entlastet Gesundheitsamt

Eigener Beratungsservice für städtische Mitarbeiter: Geschulte Kräfte der Feuerwehr stehen Mitarbeitern zur Verfügung – an Werktagen, aber auch am Wochenende. Ein Beispiel: Ein Elternteil eines Schülers hat sich mit Covid-19 infiziert. Was bedeutet das für den Schüler und seine Klasse, ja für die Schule insgesamt?

Die Corona-Pandemie fordert immer wieder zu flexiblem Handeln heraus, weil zum Beispiel die Beratungskapazitäten des Kreisgesundheitsamtes längst erschöpft sind. So gibt es in der Stadt mittlerweile eine interne Hotline für Mitarbeiter (Feuerwehr, Verwaltung, Schulen und Kitas), die sich schnell und unbürokratisch Rat holen können. Dies berichtete Feuerwehr-Chef René Schubert, der auch die Geschäftsführung des Stabes für außergewöhnliche Ereignisse (SaE) verantwortet, auf RP-Anfrage.

Geschulte Kräfte der Feuerwehr stehen Mitarbeitern zur Verfügung – an Werktagen, aber auch am Wochenende. Ein Beispiel: Ein Elternteil eines Schülers hat sich mit Covid-19 infiziert. Was bedeutet das für den Schüler und seine Klasse, ja für die Schule insgesamt? Anderes Beispiel: In einer Kita gab es an einem Freitag einen positiven Fall. Muss nun die komplette Einrichtung ab dem darauffolgenden Montag geschlossen werden? Fragen, die immer wieder auftauchen.

Insgesamt, so die Einschätzung, ist die Lage ziemlich angespannt – auch personell. Denn es geht ja auch darum, die Systeme leistungsfähig zu halten. Immer wieder kommt es vor, dass sich Mitarbeiter aus unterschiedlichen städtischen Bereichen in Quarantäne begeben müssen. Und dies reißt Lücken.

Man muss also in den Leitungsgremien immer wieder auf neue Lagen reagieren – quasi täglich. Ein großes Lob hat der SaE vor allem für Schulleitungen parat. Man sollte ein Wort des Dankes an diejenigen verlieren, die als Schulleiter und Stundenplaner das „Schiff Schule“ durch die derzeit schwere See steuern, hieß es. Zurzeit tagt der SaE einmal in der Woche. Und man ist sicher, dass es auch in den kommenden Monaten immer wieder diese regelmäßigen Sitzungen geben wird. Die Pandemie werde auch im Jahr 2021 ein ständiger Begleiter sein.