Mönchengladbach: IHK bietet Firmenticket Niederrhein für kleinere Unternehmen

Für Betriebe am Niederrhein : IHK bietet Firmentickets für kleinere Unternehmen

Betriebe mit bis zu 50 Mitarbeitern können vergünstigte ÖPNV-Tickets für Beschäftige bestellen.

Kleinere Unternehmen in Mönchengladbach können jetzt ihre Mitarbeiter mit vergünstigten Firmentickets für den Öffentlichen Nahverkehr ausstatten. Wie die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein mitteilte, habe die Kammer Rahmenverträge mit sämtlichen Verkehrsbetrieben in der Region geschlossen, darunter auch die NEW.  Das Firmenticket Niederrhein können Unternehmen mit einer Größe bis zu 50 Mitarbeitern bei der IHK im Jahres-Abo bestellen. Voraussetzung ist eine Abnahme von mindestens fünf Tickets. Bisher konnten kleinere Unternehmen kein Firmenticket bekommen, weil die Mindestabnahmemenge bei 50 Jahres-Abos liegt. Größere Betriebe können die Tickets weiter direkt beim Verkehrsbetrieb beziehen, Anfragen von kleineren Unternehmen sammelt die IHK und leitet sie gebündelt weiter.

Das Angebot funktioniert so: Die Unternehmen können bei der IHK verschiedene Tickets bestellen, etwa Ticket 1000, Ticket 2000, Young Ticket Plus oder das Bären-Ticket. Die werden personalisiert auf den Mitarbeiter ausgestellt und sind nicht übertragbar. Dafür gibt es die Tickets mit einem Rabatt von sechs Prozent.   Unternehmen können außerdem eine Steuerbefreiung nach für sogenannte Jobtickets in Anspruch nehmen. „Somit kann der Arbeitgeber für seine Mitarbeiter zusätzlich zu Lohn oder Gehalt steuerfrei die Fahrtkosten für das Firmenticket übernehmen“, teilte die IHK mit.

 43.041 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte pendeln jeden Tag nach Mönchengladbach ein. Im Gegenzug verlassen 40.119 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte täglich Mönchengladbach, um zu ihrem Arbeitsplatz in einer anderen Stadt zu gelangen. „Die Erreichbarkeit des Arbeitsplatzes ist längst ein wichtiges Auswahlkriterium für die Mitarbeiter“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz. „Zudem haben es insbesondere kleinere Unternehmen zunehmend schwer, ihren Bedarf an Fachkräften zu decken.“ Das Firmenticket Niederrhein unterstütze die kleineren Betriebe dabei, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. „Gleichzeitig bieten wir den Mitarbeitern eine stressfreie, umweltschonende und günstige Alternative zum Auto“, sagt Frank Kindervatter, Vorstand der NEW AG. „Das Ticket gilt natürlich auch für Fahrten in der Freizeit.“

Informationen zum Firmenticket Niederrhein gibt es bei der IHK unter Tel. 02131 9268533, per E-Mail: an die Adresse scheller@mittlerer-niederrhein.ihk.de und unter www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/20766

(angr)
Mehr von RP ONLINE