Mönchengladbach: Idyllisches Jenecker Tuckelfest

Bürger feiern in Mönchengladbach : Idyllisches Jeneecker Tuckelfest

Wundertüten, Portraitmaler und exotische Gerichte – auf dem Maarplatz in Geneicken wurden Spaß und Genuss geboten.

Für ein ganz besonderes Treiben am spätsommerlichen Sonntag sorgte das „Jeneecker Tuckelfest“ auf dem Maarplatz mitten in Geneicken. Müsste man das Fest mit nur einem Wort beschreiben, so wäre das sicherlich mit „idyllisch“ möglich. Bierbänke und kleine Sitzgruppen aus Gartenmöbeln der Anwohner, bildeten das gemütliche und unter Bäumen gut geschützte Zentrum des kleinen Platzes. Während die Kinder sich beim Windlichter-Basteln, „Vier-Gewinnt“-Spielen oder Springen auf der Hüpfburg austoben konnten, gab es für die Erwachsenen einen Schmuckstand und auch einen Portraitmaler. „Das ist mal etwas anderes als immer nur die selben Familienfotos auf der Kommode. Mal schauen, ob ich meinen Mann und meine Kinder dazu überreden kann, dass wir uns malen lassen“, sagte Besucherin Karin Wolters.

Highlight des Festes war die Tombola in Form eines Wundertütenverkaufs. Der Hauptpreis: ein Rundflug mit einem historischen Doppeldecker über Mönchengladbach. Die Möglichkeit, die Stadt einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen, kam bei den Besuchern gut an.  Johannes Kranz wollte diesen Gewinn für seine Frau holen: „Die würde das gerne einmal machen. Eine richtig tolle Idee, aber ich selbst würde mich das nicht trauen. Ich fliege schon nicht gerne mit einem normalen Passagierflugzeug“, sagte er lachend.

Die Organisatoren des Festes, die Bürgerinitiative Geneicken (BIG), hatte auch für hungrige Gäste das Passende. Statt nur die herködemmliche Bratwurst vom Grill oder den nachmittäglichen Kuchen anzubieten, schaut Geneicken über den Tellerrand hinaus. Es gab indische und vegetarische Gerichte. Auch vegane Brownies fanden sich am Kuchenbuffet.

Das Tuckelfest wurde in diesem Jahr bereits zum neunten Mal veranstaltet. Gleichzeitig feiert die BIG in diesem Jahr aber auch ihr 15-jähriges Bestehen. Das Tuckelfest ist dabei nur eine Veranstaltung anlässlich des Jubiläums.

Im Mai gab es zudem den Maar-Kram-Trödel, bei dem ganz feierlich auch ein öffentlicher Bücherschrank auf dem Platz eröffnet wurde. Eine Idee, wie sie schon an vielen Stellen in der Stadt umgesetzt wurde und was die BIG auch ihren Bürgern bieten wollte.

Für die musikalische Begleitung des Festes sorgte unter anderem der Country-Sänger Werner Lux, der die Geneickener Nachbarschaft und alle übrigen Gäste bei herrlichem Wetter auch noch mit Gute-Laune-Musik versorgte.

Mehr von RP ONLINE