Mönchengladbach : Der Lilienfeld-Verlag stellt sich bei Degenhardt vor

Der Lilienfeld-Verlag setzt schwerpunktmäßig, aber nicht ausschließlich, auf die Wiederentdeckung nahezu vergessener Autoren und Titel aus dem 20. Jahrhundert. Das Motto lautet: Ausgraben, Bewahren, Wiederdraufzeigen und Entdecken“.

Für Sonntag, 30. September, 11 Uhr, lädt die Buchhändlerin Iris Degenhardt zur Matinee in ihr Geschäft an der Friedrichstraße 14 ein. Zu Gast sind die Verleger des Lilienfeld-Verlags, Viola Eckelt und Axel von Ernst. Sie werden ihren seit 2006 bestehenden Verlag, der 2011 den Kurt-Wolff-Förderpreis und 2017 als erster Verlag den Verlagspreis des Landes Nordrhein-Westfalen erhielt, vorstellen. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung vom Mönchengladbacher Ensemble „Con Spirito“. Dieses besteht aus den vier Musikerinnen Brigitte Hoth (Querflöte), Michalina Knull-Mausen (Violine), Sylwia Kessels (Violoncello) und Oxana Kolts (Klavier). Es wird ein Imbiss gereicht.

Eintrittskarten für die Sonntagsmatinee gibt es in der Buchhandlung an der Friedrichstraße 14, über die Telefonnummer 02161 16132, per E-Mail an info@buchhandlung-degenhardt.de und online auf www.buchhandlung-degenhardt.de. Der Kostenbeitrag beträgt 5 Euro.

(isch)