1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Kultur

Mönchengladbach: Pe Werner zu Gast bei der Wintermusik

Mönchengladbach : Pe Werner zu Gast bei der Wintermusik

Das Pendant zur Sommermusik steht in den Startlöchern. Es wird wieder das Wiener Neujahrskonzert geben. Das Jugendsinfonieorchester und die Band Fun treten gleich zweimal auf. Und Pe Werner ist im Kunstwerk zu erleben.

Nach der Sommermusik Schloss Rheydt ist vor der Wintermusik im Kunstwerk Wickrath. Zum dritten Mal in Folge lädt Günter vom Dorp zu seiner musikalischen Winter-Sause ein. Drei Konzerte wird es geben (möglicherweise mehr): Zu Beginn dürfen sich Musikfreunde am 18. Januar, 20 Uhr, auf das Wiener Neujahrskonzert freuen, die Night in White Satin folgt gleich zweimal am 19. Januar, 19.30 Uhr, sowie am 20. Januar, 17 Uhr. Und am 27. Januar, 19 Uhr, ist Pe Werner mit ihrem „Song & Satireabend“ zu Gast im Wickrather Kunstwerk.

Der erste Konzertabend verspricht Leichtigkeit und Walzerklang, wenn der österreichische Dirigent Alexander Steinitz – der als erster Kapellmeister und stellvertretender Generalmusikdirektor einige Jahre am Gemeinschaftstheater Krefeld-Mönchengladbach tätig war – den Taktstock hebt und das Europäische Festival Orchester mit seinem „Wiener Neujahrskonzert“ beginnt. Nach dem Vorbild des alljährlich am 1. Januar aus dem Wiener Musikverein in alle Welt übertragenen Neujahrskonzerts bringt Alexander Steinitz die mitreißende Musik der Johann Strauss-Dynastie erneut im Rahmen der Wintermusik nach Mönchengladbach. Als Gesangsolisten wurden die Sopranistin Peggie Steiner und der Tenor Michael Heim verpflichtet.(Tickets: 24,50 bis 49,50 Euro).

Von Mozart bis Paul McCartney, von Filmmusik bis Coldplay spannt sich der Bogen in der Night in White Satin. Das Jugendsinfonieorchester unter der Leitung von Musikschul-Chef Christian Malescov und die Günter vom Dorps Band Fun wachsen auf der Bühne zusammen, werden zu einem großen homogenen Klangkörper. Die Mischung aus anspruchsvollen klassischen Werken mit Arrangements aus der Popmusik begeistert die Fans seit neun Jahren. (Tickets: 19,50 bis 33,50 Euro).

Die Sängerin, Komponistin, Textdichterin, Buchautorin und Kabarettistin Pe Werner wird ihr Programm „Beflügelt von A nach Pe“ vorstellen. Am Flügel wird sie begleitet von Peter Grabinger. Zu ihrem 30-jährigen Bühnen- und 25-jährigen Plattenjubiläum präsentiert Pe Werner, die in Köln lebt, ihre Musik als kabarettistischen Liederabend und nimmt die Zuhörer mit auf ihre ganz persönliche Reise, die in der Kleinkunst begann.

Ihr Debüt-Album „Weibsbilder“ (1989) mit Popsongs aus eigener Feder fand große Anerkennung in der Musikbranche. 1991 erfolgte mit dem Album „Kribbeln im Bauch“ der bundesweite Durchbruch. Sie erhielt für Kribbeln im Bauch die Goldene Schallplatte und wurde mit zwei Echos ausgezeichnet. Neben der Popmusik widmet sie sich auch anderen künstlerischen Projekten. 1992 tourte sie mit dem Solokabarettprogramm „Der kleine Lebenshunger zwischendurch“ durch Deutschland, 2002 wurde ihr erstes Buch „Mehr als ein Kribbeln im Bauch“ veröffentlicht, 2006 erschien das Hörbuch „Dichtungen aller Art“ (Tickets: 31,50 Euro).

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf online auf www.voilakonzerte.de