1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Grönemeyer spielt im Mai in Mönchengladbach

Mönchengladbach : Grönemeyer spielt im Mai in Mönchengladbach

Eigentlich wollte er nie wieder in Mönchengladbach spielen, jetzt tut er es doch. Wie die RP erfuhr, gibt Pop-Superstar Herbert Grönemeyer am 29. Mai 2012 in Gladbach ein Konzert im Hockeypark.

Vier Jahre nach seinem letzten Auftritt im Borussia-Park, der ihm die Laune auf Konzerte in der Stadt verdorben hatte, geht seine "Schiffsverkehr-Tour" in Mönchengladbach vor Anker. Grönemeyer tourt 2012 in zehn deutschen Städten, in Nordrhein-Westfalen sind nur Bochum und eben Gladbach in der Auswahl.

Allgemeiner Vorverkaufsstart für die Tour soll bereits am Samstag sein. Hockeypark-Chef Micky Hilgers wollte dies auf RP-Anfrage weder bestätigen noch dementieren. Eine Bestätigung des Termins und Details zum Vorverkauf werden noch erwartet.

"Mensch, hallt das hier"

Damit spielt Grönemeyer ("Männer", "Bleibt alles anders", "Flugzeuge im Bauch") zum dritten Mal in Mönchengladbach. Am 17. Juni 1989 war er der Hauptact eines zehnstündigen Rockspektakels auf dem Flughafen-Gelände. Und 18 Jahre später, am 6. Juni 2008, spielte er vor 41 000 Fans im Borussia-Park. Es war das letzte Konzert in dem Stadion. Die zum Teil miserable Akustik kommentierte Grönemeyer so: "Mensch, das hallt hier aber." Und viele Zuschauer verließen damals den Oberrang, wo nicht viel von der Musik ankam.

  • Staraufgebot beim Deutschen Radiopreis : Sonderpreis für Herbert Grönemeyer
  • Fotos : Diese Fans freuten sich vor der Esprit Arena auf Grönemeyer
  • Fotos : Grönemeyer startet Tour "Schiffsverkehr"

Den ersten Teil der "Schiffsverkehr-Tour" hat Grönemeyer im vergangenen Juni absolviert. Rund 550 000 Besucher erlebten die 16 Konzerte in Deutschland. Damit ist der Deutschrocker noch immer der Zuschauermagnet in den deutschen Stadien. Im vergangenen Juni trat er in der nicht ganz ausverkauften Düsseldorfer Esprit Arena vor rund 34 000 Zuschauern.

Seine NRW-Konzerte sahen in diesem Jahr rund 130 000 Menschen. Experten sind sich sicher: Da ist noch mehr Potenzial. Deshalb hatte die Konzertagentur Marek Lieberberg im Juli eilig mitgeteilt, die Tournee werde sicher fortgeführt. Jener Lieberberg unterhält enge Kontakte zum Hockeypark.

Grönemeyer hatte seinen Durchbruch 1984 mit dem Album "4630 Bochum". Bislang verkaufte er über 13 Millionen Alben und ist damit einer der erfolgreichsten deutschen Künstler überhaupt.

(RP/rl)