1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Gesundheitsamt meldet 18 Neuinfektionen am 29.07.2021

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (29. Juli) : 18 Neuinfektionen an einem Tag

Die Corona-Zahlen in Mönchengladbach steigen weiter an. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun über der Marke von 20 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche.

Die Corona-Zahlen in Mönchengladbach steigen. Dieser Trend ist nicht mehr von der Hand zu weisen. Am Donnerstagmorgen (Stand: 9 Uhr) meldet das Gesundheitsamt der Stadt insgesamt 18 neue positive Nachweise mit dem Virus. Damit steigt die Zahl der aktuell Infizierten auf 84. Derzeit befinden sich 182 Personen in Quarantäne (Vortag: 143).

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Mönchengladbach steigt am Donnerstag auf 21,8. Die Zuordnung in die lokale Inzidenzstufe 1 ist damit quasi unumgänglich. In Mönchengladbach liegt die Inzidenz seit vergangenem Freitag über der Zehnermarke.

Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 11.106 Corona-Fälle in Mönchengladbach bestätigt worden. 10.789 Personen gelten als nicht mehr infektiös. 233 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben.

Laut Divi-Intensivregister (Stand: 11 Uhr) befindet sich in den Mönchengladbacher Krankenhäusern aktuell kein Covid-19-Patient in intensivmedizinischer Behandlung. Sechs der insgesamt 84 Intensivbetten sind frei.

(RP)