Fußball: SV Schlebusch - lieber Vierter als schon wieder Dritter

Fußball : SV Schlebusch - lieber Vierter als schon wieder Dritter

"Alle Neune" ist das Motto für die Bezirksliga-Fußballer des SV Schlebusch am Sonntag: Um 15 Uhr soll der neunte Sieg in Serie bei der SpVg Porz her. "Wir haben einen Lauf, den wollen wir natürlich fortsetzen um eine gute Saison erfolgreich zu beenden", sagt Trainer Stefan Müller.

Er gibt zu, dass er auch froh ist, diesmal nicht nur knapp am Aufstieg gescheitert zu sein. "Es wäre fatal, wieder als Dritter vorbeigeschrammt zu sein. Da ist mir Platz vier oder fünf tatsächlich lieber, wenn sowieso nicht mehr drin ist", sagt er. Mit einem Sieg könnte Rang vier herausspringen, falls der FC Leverkusen seine Partie nicht gewinnt. Der FCL tritt am Sonntag (15 Uhr) beim Vizemeister Deutz 05 an und will seine Leistung vom Spiel gegen Meister Homburg-Nümbrecht wiederholen. "Wir haben fast alles richtig gemacht, nur leider unsere Chancen nicht verwertet", sagt Trainer Ali Meybodi. Was ihm allerdings auch sauer aufstieß, war das Verhalten bei gegnerischen Standards. "Da haben wir stümperhaft agiert und es dem Gegner zu leicht gemacht. Dafür wurden wir zurecht bestraft", fügt der Übungsleiter hinzu. "Etwas genauer zielen sollten wir aber auch, denn die ganzen Pfosten- und Lattentreffer frustrieren doch sehr", sagt er mit Rückblick auf das "dreifache Aluminium" vom vergangenen Sonntag, was letztlich den Sieg kostete.

(mane)
Mehr von RP ONLINE