Lokalsport : Hitdorf siegt, Schlebusch feiert

Die Reserve des SV Schlebusch hat im Nachholspiel gegen Rheinkassel-Langel den Klassenerhalt geschafft. Für Bergfried wird es nach dem Remis in Rondorf an der Tabellenspitze eng. Der SC Hitdorf überzeugt in Stammheim.

LEVERKUSEN Fußball-Kreisliga A Solingen: Genclerbirligi Opladen - 1. FC Monheim III. In den drei noch ausstehenden Begegnungen wollen die Fußballer von Genclerbirligi Opladen so viele Punkte wie möglich sammeln. "Wir gehen die letzten Partien mit sehr viel Ehrgeiz an", sagt Trainer Toni Diomedes, für den es nach seinem verkündeten Wechsel zum Nachbarn SSV Lützenkirchen auch eine Abschiedstournee ist. Morgen (13 Uhr) bekommt es Genclerbirligi mit dem Viertletzten aus Monheim zu tun. Die Drittvertretung hat den Klassenverbleib gesichert und verfügt über die mit Abstand beste Offensivabteilung aller Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte. "Wir müssen sehr konzentriert in der Verteidigung stehen", fordert Diomedes, der die gleiche Besetzung wie in der Vorwoche ins Rennen schicken kann.

BV Bergisch Neukirchen - Post SV Solingen. Als klarer Favorit gehen die Neukirchener Fußballer morgen (15.15 Uhr) in das vorletzte Heimspiel dieser Saison. Zu Gast ist der Tabellenvierzehnte aus Solingen. "Wir wollen gerade bei unseren Heimspielen ansprechende Leistungen zeigen", sagt Trainer Michael Czok. Weiterhin fallen einige Spieler aus. Robin Könemund, Chidi Bäcker, Fabian Kaschta, Andre Brandenburg und Björn Schneider können wegen Verletzungen nur zuschauen. Dazu fehlen Leon Brandenburg, Tim la Marca und Benjamin Seifert aus privaten Gründen.

SSV Lützenkirchen - Tuspo Richrath. Der Lützenkirchener Abstieg ist seit dem vergangenen Wochenende besiegelt. Dennoch will sich das SSV-Team erhobenen Hauptes aus der Kreisliga A verabschieden. Aus diesem Grund kommt dem letzten Heimspiel morgen (15.15 Uhr) gegen den Tabellenzwölften aus Langenfeld-Richrath eine besondere Bedeutung zu. Die Mannschaft strebt den fünften Saisonsieg und eine würdige Verabschiedung von der eigenen Anhängerschaft an.

Kreisliga A Köln: SV Schlebusch II - Rheinkassel-Langel 2:1 (1:0). Der Klassenerhalt ist den Schwarz-Gelben jetzt nicht mehr zu nehmen, weil Rüdiger Probst in der 90. Minute zum Endstand traf und somit einen Doppelpack schnürte. Damit war die Stimmung am späten Dienstagabend gut, doch als die Konkurrenz am Mittwoch und Donnerstag ihre Spiele verlor, war sie perfekt. "Jetzt gilt es für uns, die Spielzeit ordentlich zu Ende zu bringen", sagt Trainer Bayer Kesisoglu, der zum Saisonende aufhört. Morgen (13 Uhr) wartet im Tabellenzweiten Lindenthal-Hohenlind II allerdings eine hohe Hürde auf die Reserve.

SVS II Grabinski, Reis (59. Matthias Urban), Schultes (78. Pechlivanidis), Hahmann, Schupp, Barbarski, Loritz, Balduan, Kedeinis (70. Lombo), Gashi, Probst.

SC Rondorf - Bergfried Leverkusen 2:2 (1:1). Coach André Fanroth sprach nach dem spiel von einem "Remis, das in Ordnung geht", allerding ärgerte er sich, das der Ausgleich in der 90. Minute fiel, nachdem Keeper Sascha Mondorf unter dem Ball hindurchgesegelt war. Zwei Minuten zuvor hätte Dominique Mittenzwei, der als spielender Torwart im Sturm gebraucht wurde, das 3:1 machen können, scheiterte aber am Schlussmann. So blieb es bei den Toren von Marcel Rekus zum 1:1 (37.) und Sascha Künzel zum 1:2 (83.). In der Nachspielzeit sah Patrick Schneider die Gelb-Rote Karte und fehlt morgen (13 Uhr) beim FC Pesch II. Nach zwei Remis ist der Vorsprung an der Spitze auf einen Punkt geschmolzen, allerdings hat Bergfried eine Partie mehr als Hohenlind absolviert.

SV Bergfried Mondorf, Behrend, Schneider, Rekus, Sperlich, Schmitz (56. Cwikowski), Sivakumar, Hoppe, Loos (84. Heßdörfer), Künzel, Düzardic (66. Mittenzwei).

TuS Stammheim - SC Hitdorf 1:4 (1:1). Nach zwei weniger guten Auftritten glänzten die Hitdorfer beim Auswärtsspiel und schieben sich auf Rang sieben vor - bei noch vier zu absolvierenden Partien. Den Rückstand (12.) steckten die "Veilchen" gut weg, Daniel Wagner gelang noch vor der Pause der Ausgleich (28.). Im Zweiten Durchgang besorgte Michael Wloczyk die Führung (64.), Tim Richrats 1:3 (79.) eröffnete weitere Räume. Marlon Beckhoff verwandelte in der Schlussminute einen Foulelfmeter zum Endstand. Morgen (15 Uhr) spielt der SCH bei der SpVg Rheinkassel-Langel.

SCH Ruthenbeck, Thies, Grendzinski, Wagner, T. Timm (41. Arenz), Wloczyk (87. Gym)., C. Eilers, Christopher Urban, Mateja (73. Richrath), Beckhoff, J. Eilers.

(lhep/mane)
Mehr von RP ONLINE