Leverkusen.: Beim Model-Contest zeigen Finalisten Talent

Leverkusen.: Beim Model-Contest zeigen Finalisten Talent

Zwölf Newcomer zwischen 19 und 40 Jahren laufen um den Sieg.

Viele junge Frauen haben sicher schon davon geträumt, im Rampenlicht zu stehen und als Model in trendiger Kleidung, mit perfektem Make-up und toller Frisur über den Laufsteg zu gehen. Für Zwölf von ihnen wurde dieser Traum jetzt wahr: Die Rathaus-Galerie hatte für Samstag zum Model-Contest aufgerufen.

Schon Wochen zuvor waren Bewerber - unabhängig von Alter, Geschlecht oder Größe - eingeladen, ihre Anträge einzureichen. 100 Frauen hatten sich gemeldet. Nach mehreren Auswahlverfahren blieben zwölf Newcomer-Models zwischen 19 und 40 Jahren übrig. Während die Finalistinnen mehr oder weniger aufgeregt über den Laufsteg schritten, um neueste Kollektionen ausgewählter Galerie-Shops zu präsentieren, waren sie von Zuschauern dicht umlagert. In den ersten Reihen drückten vor allem Familienmitglieder, Freunde und Fans die Daumen. Denn es ging nicht nur um den Gewinn eines 250-Euro-Einkaufsgutscheins, den hatten die Mädels durch ihre Teilnahme ohnehin schon in der Tasche. Sondern um 1000 Euro für die Gewinnerin.

Bereits am Vortag hatten die Bewerberinnen aus der Umgebung mit Alec Agalarov, einem freiberuflichen Choreographen, trainiert. Ziel war, den perfekten Catwalk hinzulegen. Doch beim Finale hatte selbst der Profi keinen heißen Tipp über eine mögliche Gewinnerin. "Alle sind hoch talentiert und haben gute Fortschritte gezeigt", sagte er. Wichtig seien in erster Linie Intelligenz und Aussehen. "Ein schlechter Lauf lässt sich trainieren. Aber wer intelligent ist, kann besser laufen."

  • Schrille Karnevalsparty in Düsseldorf : Mit 73 Jahren auf dem Laufsteg bei "Tunte lauf!"

In drei Teams kamen jeweils vier Frauen auf die Bühne, um sich von einer Jury nach Kriterien wie Ausdruck, Bewegung oder Bühnenpräsenz bewerten zu lassen. Sabrina, Lisa-Marie und Sophie waren die ersten, die mehr oder weniger selbstbewusst und elegant auf- und abschritten, sich vor dem Publikum hin und her drehten und anschließend den Fragen von Moderatorin Alexandra Philipps stellten. Während Sabrina (23) aus Köln gestand, die Bühnenerfahrung sei neu für sie, bemerkte Lisa-Marie (19) aus Bergisch Gladbach, sie würde aus Leidenschaft modeln, aber dieses Hobby gerne zum Beruf machen. "Ich liebe es, im Mittelpunkt zu stehen", betonte die Verkäuferin. Sophie (19), Auszubildende im Leverkusener Klinikum, strahlte und bezeichnete ihren Einsatz als "wundervolle erste Erfahrung." Später beschrieb Johanna (24) aus Köln ihre Gefühle mit den Worten "Ich genieße es." Lisa (23), ebenfalls aus Köln, hatte eigentlich mit "Zicken" gerechnet, doch alle Konkurrentinnen seien lieb und nett. Sarah (20) aus Hürth meinte, sie sehe ihre Mitwirkung "als riesengroße Chance, um etwas Neues auszuprobieren."

Es war Johanna, die am Ende den Sieg davon trug. "Es ist mein erster Gewinn, ich freue mich sehr", sagte die Banking-and-Finance-Studentin. Die anderen Mädels seien alle gut gewesen, urteilte die 1,76 Meter große, schlanke Frau mit den langen rot-blonden Haaren und dem markanten Gesicht. Dass sie gewonnen habe zeige, dass sie besser war. Sie sei der Meinung, "ein Model muss nicht unbedingt hübsch, sondern es muss besonders sein".

(RP)