Lokalsport: Reusrath schaut "von Spiel zu Spiel"

Lokalsport: Reusrath schaut "von Spiel zu Spiel"

Der Fußball-Bezirksligist ist Tabellenführer, bleibt aber auf dem Teppich.

Der momentan glänzend aufgelegte Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) geht als Tabellenführer und klarer Favorit in die Partie gegen den abstiegsgefährdeten FC Zons (Sonntag, 15 Uhr, Sportpark Reusrath). Nach den Glanzleistungen der beiden vergangenen Wochenende (3:1 gegen den SV DITIB Solingen, 2:1 beim Zweiten TSV Eller 04) wollen die Reusra-ther den bisherigen Punktestand von 46 Zählern auf 49 Punkte ausbauen. Zons (Platz 15/18 Punkte) steckt mitten im Abstiegskampf, kann aber eine erstaunliche Auswärtsbilanz vorweisen. Vier seiner bisher fünf Saisonsiege holte der Aufsteiger auf fremden Plätzen. Genau darin sieht SCR-Coach Ralf Dietrich eine echt große Gefahr - und er tritt lieber voll auf die Euphoriebremse: "Wir sehen uns nicht als Spitzenreiter, denn die Tabelle bietet aufgrund der ausstehenden Nachholspiele der anderen Spitzenteams ein schiefes Bild. Wir nicht als Tabellenführer und schauen weiter von Spiel zu Spiel. Unser Gegner am Sonntag hat nichts zu verlieren."

Dietrich fordert von seiner Mannschaft eine hundertprozentige Einstellung und die volle Konzentration. "Wichtig wäre ein frühes Führungstor, weil der Gegner dann seine defensive Haltung aufgeben muss. Wir müssen von Beginn an Vollgas geben und alles in die Waagschale werfen", betont Dietrich, der ersr nach Ostern ein präzises Urteil über den Stand der Dinge abgeben will - dann, wenn alle Nachholpartien absolviert sind.

  • Lokalsport : Reusrath will Wiedergutmachung

Die Personallage hat sich etwas entspannt, weil Kapitän Martin Steinhäuser und Tristan Siefert wieder zur Verfügung stehen. Hinter dem Einsatz des verletzten Fabian Steinhäuser steht ein Fragezeichen. Moritz Kaufmann, David Wietschorke, Tom Volkmann und Florian Franke fallen definitiv weiter ausfallen. In der Hinrunde erzielte der SCR in Zons nach einer vom Kampf bestimmten Partie ein 1:1.

(ts-)