Lokalsport: Thema Aufstieg: Reusrath braucht Fußball-Wunder

Lokalsport : Thema Aufstieg: Reusrath braucht Fußball-Wunder

Die Enttäuschung nach der 2:6-Pleite beim SV Uedesheim sitzt noch immer tief beim Fußball-Bezirksligisten SC Reusrath (SCR). Vor dem Heimspiel gegen den Zwölften TV Kalkum-Wittlaer (morgen, 15 Uhr, Sportpark Reusrath) ist zwar im Aufstiegskampf noch vieles möglich, doch eigentlich braucht das Team von Trainer Ralf Dietrich ein Fußball-Wunder. Reusrath (60 Punkte) liegt jetzt sieben Zähler hinter dem Spitzenreiter TSV Eller 04 (67) und sechs hinter dem Zweiten VfB Solingen (66). Die Reusrather haben deshalb zunächst andere Ziele. Erstens: Gewinnen sie gegen Kalkum, bleiben sie die stärkte Heim-Mannschaft der Klasse. Zweitens: Das aktuelle Team kann den bisher bei insgesamt 69 Zählern stehenden Rekord einer Reusrather Bezirksliga-Elf knacken.

Dietrich hofft, dass seine in Uedesheim nach einer guten ersten Hälfte total eingebrochenen Reusrather schnell Wiedergutmachung betreiben können. "Außerdem wird es nostalgisch, weil wir das letzte Spiel auf dem alten Kunstrasen von 2003 bestreiten", meint der SCR-Coach. In der Sommerpause wird im Sportpark ein neuer Untergrund für die Fußballer verlegt.

Dietrich will mit dem SCR durch einen Sieg wieder in die Spur kommen. Allerdings weiß er, dass die Reusrather nur dann dranbleiben, wenn die Konkurrenten entsprechend Punkte abgeben. "Es war eine Saison mit vielen Unwägbarkeiten, die wir größtenteils in den Griff bekommen haben. Jetzt gilt es, dass wir bis zum letzten Spieltag an unsere bewährten Stärken anknüpfen", meint Reusraths Trainer. Kapitän Martin Steinhäuser und Leonidas Goudinas stehen wieder zur Verfügung. Ein Problem: Torjäger Marvin Grober (bisher 24 Treffer) muss eine Gelbsperre absitzen.

(ts-)
Mehr von RP ONLINE